Panorama 12.09.14
Deutscher Meister 2014: Die Berliner Werkstätten für Behinderte
Duisburg/Hennef, 11.September - Die Berliner Werkstätten haben die Deutsche Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen in Duisburg gewonnen und ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigt. In einem lange packenden und auch spielerisch hochklassigen Finale setzte sich das Team aus der Hauptstadt mit 5:0 (1:0) gegen die Hessen des Behinderten-Werks Main-Kinzig durch. In sechs Spielen kamen die Berliner auf ein überragendes Torverhältnis von 34:3-Treffern.
Bild: © Carsten Kobow / Sepp Herberger Stiftung
[mehr]
Arbeitswelt 11.09.14
Logo BGW
Mit moderierten Gruppendiskussionen können Unternehmen systematisch Belastungsschwerpunkte und ungenutzte Ressourcen ihrer Beschäftigten ermitteln. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) unterstützt ihre Mitgliedsbetriebe bei diesen Arbeitssituationsanalysen. Sie bietet das entsprechende Instrument „BGW asita“ nun auch in Leichter Sprache an: speziell für Werkstätten für Menschen mit Behinderungen.
Bild: © BGW
[mehr]
Panorama 05.09.14
Logo der Deutschen Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen
Duisburg. Von Montag, den 8. bis Freitag, den 12. September 2014, findet die 14. Deutsche Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen statt. 280 Werkstattbeschäftigte spielen in der Sportschule Wedau in Duisburg um den Meistertitel. Zunächst spielen die Landesmeister aus den 16 Bundesländern im Herrenturnier den Deutschen Meister aus. Am letzten Turniertag treten dann die Damen-Mannschaften an.
Bild: © Sepp Herberger-Stiftung
[mehr]
Politik 04.09.14
Die bayerische Staatsministerin Emila Müller (Mitte) mit  Hans Horn und Kerstin Laumer von der LAG WfbM Bayern.
Die bayerische Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration traf sich am 1. September 2014 mit dem 1. Vorsitzenden der LAG WfbM Bayern e. V., Hans Horn, zu einem Austausch. Horn stellte die Arbeit und aktuellen Themen der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten vor.
Bild: © LAG WfbM Bayern, Olga Baranowska
[mehr]
Politik 03.09.14
Paragrafenzeichen
Vor einigen Tagen verabschiedete die Bundesregierung den Entwurf für das aktuelle BAföG-Änderungsgesetz. Dieser sieht vor, dass Schüler und Studierende ab 2016 sieben Prozent mehr Geld erhalten sollen. Allerdings hat das Gesetz auch Auswirkungen auf die Höhe des Ausbildungsgelds im Berufsbildungsbereich und auf den Grundbetrag im Arbeitsbereich der Werkstätten. [mehr]
Politik 01.09.14
Gedenkort T4
Am 2. September 2014 wird in Berlin die Gedenk- und Informationsstätte für die Opfer der Nazi-„Euthanasie“ eingeweiht. Das Denkmal wurde an der Tiergartenstraße gleich hinter der Philharmonie geschaffen. Dort, wo zu der Zeit der Nationalsozialisten die Planungszentrale für die sogenannte T4-Aktion (nach Tiergartenstraße 4) zur Vernichtung sogenannten „lebensunwerten Lebens“ stand. Die Gedenkstätte bietet den Besuchern Erklärungen in einfacher Sprache. [mehr]
Politik 29.08.14
Land Brandenburg
Brandenburg. Arbeits- und Sozialminister Günter Baaske (SPD) hat den Werkstätten für behinderte Menschen in Brandenburg seine Unterstützung und den Erhalt der Werkstattangebote zugesichert. Diese seien unverzichtbar für Menschen mit einer besonders schweren Behinderung, sagte Baaske am 28. Augut 2014 auf der Konferenz der Landesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für Behinderte Menschen. [mehr]
Politik 25.08.14
Logo der Bundesregierung
Im Koalitionsvertrag hatten die Regierungsparteien CDU/CSU und SPD vereinbart, die Kommunen bei der Eingliederungshilfe in Milliardenhöhe zu entlasten. Am 25. August 2014 wurde nun ein entsprechender Gesetzentwurf vom Bundeskabinett verabschiedet. [mehr]
Panorama 18.08.14
Titelbild des Diskussionspapiers \"Was macht Werkstätten aus?\"
Was ist der Kern der Werkstatt und welchen Beitrag leisten Werkstätten im Prozess der Inklusion? Um Antworten auf diese und andere Fragen zu finden – und die Entwicklung des BAG WfbM-Kernpunktepapiers "Perspektive Mensch" zu unterstützen – arbeitete eine kleine Arbeitsgruppe unter Leitung des stellvertretenden BAG WfbM-Vorsitzenden Ralf Hagemeier. Die Ergebnisse veröffentlicht die BAG WfbM nun in der Broschüre „Was macht Werkstätten aus?“
Bild: © Volker Besier
[mehr]
Politik 15.08.14
Logo BVWR
Am 13. August 2014 trafen sich Vertreter der BAG WfbM und der Bundesvereinigung der Werkstatträte (BVWR) in Berlin. Damit wurde der regelmäßige Austausch zu aktuellen Themen rund um die Teilhabe am Arbeitsleben nun auch mit dem neugewählten Vorstand der BVWR fortgesetzt.
Bild: © BVWR
[mehr]
Panorama 11.08.14
Logo Werkstätten:Messe
Die Vorbereitungen für die Werkstätten:Messe 2015 haben bereits wieder begonnen. Im kommenden Jahr feiern wir – die BAG WfbM und die NürnbergMesse – ein kleines Jubiläum: Zum zehnten Mal findet die Werkstätten:Messe in Nürnberg statt – diesmal vom 12. bis 15. März 2015. Auch am Fachvortragsprogramm wird bereits fleißig gearbeitet. Noch besteht die Möglichkeit, sich mit einem spannenden Vortragsthema an der Werkstätten:Messe 2015 zu beteiligen.
Bild: © BAG WfbM
[mehr]
Arbeitswelt 01.08.14
USE-Fachgruppenleiter Thomas Niestroy erklärt die Arbeit des Metallbereiches.
Am 23. Juli 2014 begleitete BAG WfbM-Referent für Wirtschaft, Dr. Martin Kaufmann, eine bunt zusammengesetzte Delegation politischer Referentinnen bei ihrem Besuch der Union Sozialer Einrichtungen (USE) in Berlin. Die Gäste wurden vom USE-Geschäftsführer Andreas Sperlich und der Leitung des Begleitenden Dienstes, Beate Willenberg, begrüßt und in die Entwicklung des Sozialunternehmens eingeführt.
Bild: © Denny Rosenthal
[mehr]
Politik 28.07.14
Bundesministerin Andrea Nahles (3. v. li.) mit Vertretern der St. Raphael CAB und Beschäftigten von Radicula.
Im Rahmen ihrer Sommerreise besuchte Bundesministerin Andrea Nahles am 24. Juli 2014 „Radicula Kräuter & Kreatives“ in Sinzig (Rheinland-Pfalz). Der Gewächshausbetrieb der Caritas Werkstätten in Trägerschaft der St. Raphael Caritas Alten- und Behindertenhilfe (St. Raphael CAB) bietet 20 Menschen mit psychischen Erkrankungen Teilhabe an der Gesellschaft durch einen gesicherten Arbeitsplatz.
Bild: © Foto: St. Raphael CAB
[mehr]
Arbeitswelt 28.07.14
Nora Fasse vom BDA und USE-Werkstattrat Andreas Sell beim Rundgang.
Am 22. Juli 2014 trafen sich der Vorstandsvorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen, Martin Berg, und ihr Geschäftsführer Stephan Hirsch mit einer Delegation der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) zum fachlichen Austausch und Werkstattbesuch in Berlin. Christina Ramb, Abteilungsleitung Arbeitsmarkt, Florian Berg, Referent im Bereich Arbeitsmarkt und Nora Fasse, zuständig für betriebliche Personalpolitik, setzten sich intensiv mit der Arbeit für Menschen mit Behinderung in Werkstätten auseinander.
Bild: © USE, Denny Rosenthal
[mehr]
Politik 24.07.14
rollende rote Würfel mit Paragrafenzeichen anstatt Zahlenpunkten
Der 8. Senat das Bundessozialgerichts (BSG) mit Sitz in in Kassel hat am 23. Juli 2014 eine Grundsatzentscheidung getroffen. In der mündlichen Verhandlung in drei Verfahren hat das BSG der generellen Einstufung von Menschen mit Behinderung in die Regelbedarfsstufe 3, wenn sie bei Angehörigen oder in einer Wohngemeinschaft leben, eine Absage erteilt. [mehr]


<< Zurück
Perspektive Mensch
Perspektive Mensch. Kernpunkte für die Weiterentwicklung von Werkstätten
ConSozial 2014
www.consozial.de
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de www.aktionbildung.de
Kooperationspartner
www.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de