Panorama 29.10.14
Besucher des Karriere:Forums auf der Werkstätten:Messe 2014
Auf der Werkstätten:Messe 2015 bietet das Karriere:Forum der BAG WfbM Menschen mit Behinderungen, die sich noch in der beruflichen Orientierungsphase befinden, und Menschen ohne Behinderungen die Möglichkeit, sich über berufliche Orientierung und Bildung zu informieren. Die Interessenten erfahren aus erster Hand, worauf es ankommt, und können konkrete Fragen hierzu stellen. Denn die Informationen kommen von Menschen mit Behinderungen, die bereits im Berufsleben stehen.
Bild: © BAG WfbM/Uwe Niklas
[mehr]
Politik 23.10.14
SROI
Am 23. Oktober 2014 stellte Professor Dr. Bernd Halfar von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt die Ergebnisse der ersten bundesweiten Studie zum Social Return on Investment der Werkstätten für behinderte Menschen im Rahmen einer Pressekonferenz im Nürnberger Rathaus vor. Dr. Ulrich Maly, der als Präsident des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg ganz konkret mit der Umsetzung von Inklusion befasst ist, brachte den Bezugsrahmen zur aktuellen politischen Debatte um die Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe ein.
Bild: © Volker Besier
[mehr]
Politik 15.10.14
Logo der SPD
Am 13. Oktober 2014 fand die 9. Werkstatträtekonferenz der SPD-Bundestagsfraktion im Berliner Reichstagsgebäude statt. Kerstin Tack, die behindertenpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, hatte Werkstattbeschäftigte, Politik und Werkstattvertreter zum Gespräch eingeladen. 200 Werkstatträte waren der Einladung nach Berlin gefolgt.
Bild: © spd.de
[mehr]
Politik 09.10.14
Mitglieder der Arbeitsgruppe Bundesteilhabegesetz
Am Dienstag, den 14. Oktober 2014, wird die dritte Sitzung der Arbeitsgruppe „Bundesteilhabegesetz“ stattfinden. Die Arbeitsgruppe setzt sich aus rund 35 Vertreterinnen und Vertretern verschiedener gesellschaftlicher Gruppen von Bund, Ländern und Kommunen, der Sozialversicherungsträger und der Sozialpartner zusammen. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM) ist durch ihren Vorstandsvorsitzenden Martin Berg vertreten.
Bild: © BMAS/R. Deischl
[mehr]
Panorama 08.10.14
Wettbewerbslogo Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen
Vom 6. bis 19. Oktober 2014 läuft die Suche nach dem Publikumssieger im Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen.“ Als Leuchtturmprojekt zeigt es, dass es das größte Netzwerk an Unterstützern, Freunden und Medien aktivieren konnte und ist so in aller Munde. Die Werkstätten für behinderte Menschen sind in diesem Jahr durch die Online-Vertriebsplattform „entia“ vertreten.
Bild: © Deutschland - Land der Ideen
[mehr]
Europa 26.09.14
Europafahne
Die Europäische Union verhandelt derzeit mit den USA über den Abschluss eines Freihandelsabkommens. Da das Abkommen weitreichende Auswirkungen auf die Sozialwirtschaft in Deutschland haben kann, hat die BAG WfbM eine Stellungnahme zum Freihandelsabkommen verfasst.
[mehr]
Politik 22.09.14
Logo der Bundesregierung
Das Bundeskabinett hat beschlossen, zum Jahresbeginn 2015 die Unterstützungsleistungen für alle, die ihren Lebensunterhalt nicht selbst bestreiten können, um gut zwei Prozent zu erhöhen. Die Erhöhung gilt für die Sozialhilfe, die Grundsicherung für Arbeitsuchende und die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung. Die Verordnung bedarf noch der Zustimmung des Bundesrats. [mehr]
Panorama 17.09.14
Integra Bielefeld - die Gewinnerinnen des 2. Frauen-Turnier im Rahmen der Deutschen Meisterschaft für behinderte Menschen.
Die Integra Bielefeld hat das 2. Frauen-Turnier am 11. September 2014 im Rahmen der Deutschen Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen in Duisburg gewonnen. Mit fünf Siegen in fünf Spielen und einem Torverhältnis von 14:0 setzte sich das Team aus Ostwestfalen vor dem Titelverteidiger Sportfreunde Bottrop an die Spitze. Das entscheidende Spiel gegen den größten Konkurrenten gewannen die Bielefelderinnen souverän 2:0.
Bild: © Sepp-Herberger-Stiftung / Carsten Kobow
[mehr]
Arbeitswelt 16.09.14
Logo von Aktion Mensch
Die Aktion Mensch hat im Sommer 2014 ihr Förderspektrum im Bereich „Arbeit und Qualifizierung“ erweitert. Damit wird der Aufbau von Diensten zur betrieblichen Inklusion gefördert. Ziel dieses Programms ist es, den Aufbau von eigenständigen Diensten zur ambulanten Unterstützung von Menschen mit Behinderung zur Beschäftigung auf Arbeitsplätzen in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes zu fördern.
Bild: © Aktion Mensch
[mehr]
Panorama 12.09.14
Deutscher Meister 2014: Die Berliner Werkstätten für Behinderte
Duisburg/Hennef, 11.September - Die Berliner Werkstätten haben die Deutsche Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen in Duisburg gewonnen und ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigt. In einem lange packenden und auch spielerisch hochklassigen Finale setzte sich das Team aus der Hauptstadt mit 5:0 (1:0) gegen die Hessen des Behinderten-Werks Main-Kinzig durch. In sechs Spielen kamen die Berliner auf ein überragendes Torverhältnis von 34:3-Treffern.
Bild: © Carsten Kobow / Sepp Herberger Stiftung
[mehr]
Arbeitswelt 11.09.14
Logo BGW
Mit moderierten Gruppendiskussionen können Unternehmen systematisch Belastungsschwerpunkte und ungenutzte Ressourcen ihrer Beschäftigten ermitteln. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) unterstützt ihre Mitgliedsbetriebe bei diesen Arbeitssituationsanalysen. Sie bietet das entsprechende Instrument „BGW asita“ nun auch in Leichter Sprache an: speziell für Werkstätten für Menschen mit Behinderungen.
Bild: © BGW
[mehr]
Panorama 05.09.14
Logo der Deutschen Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen
Duisburg. Von Montag, den 8. bis Freitag, den 12. September 2014, findet die 14. Deutsche Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen statt. 280 Werkstattbeschäftigte spielen in der Sportschule Wedau in Duisburg um den Meistertitel. Zunächst spielen die Landesmeister aus den 16 Bundesländern im Herrenturnier den Deutschen Meister aus. Am letzten Turniertag treten dann die Damen-Mannschaften an.
Bild: © Sepp Herberger-Stiftung
[mehr]
Politik 04.09.14
Die bayerische Staatsministerin Emila Müller (Mitte) mit  Hans Horn und Kerstin Laumer von der LAG WfbM Bayern.
Die bayerische Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration traf sich am 1. September 2014 mit dem 1. Vorsitzenden der LAG WfbM Bayern e. V., Hans Horn, zu einem Austausch. Horn stellte die Arbeit und aktuellen Themen der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten vor.
Bild: © LAG WfbM Bayern, Olga Baranowska
[mehr]
Politik 03.09.14
Paragrafenzeichen
Vor einigen Tagen verabschiedete die Bundesregierung den Entwurf für das aktuelle BAföG-Änderungsgesetz. Dieser sieht vor, dass Schüler und Studierende ab 2016 sieben Prozent mehr Geld erhalten sollen. Allerdings hat das Gesetz auch Auswirkungen auf die Höhe des Ausbildungsgelds im Berufsbildungsbereich und auf den Grundbetrag im Arbeitsbereich der Werkstätten. [mehr]
Politik 01.09.14
Gedenkort T4
Am 2. September 2014 wird in Berlin die Gedenk- und Informationsstätte für die Opfer der Nazi-„Euthanasie“ eingeweiht. Das Denkmal wurde an der Tiergartenstraße gleich hinter der Philharmonie geschaffen. Dort, wo zu der Zeit der Nationalsozialisten die Planungszentrale für die sogenannte T4-Aktion (nach Tiergartenstraße 4) zur Vernichtung sogenannten „lebensunwerten Lebens“ stand. Die Gedenkstätte bietet den Besuchern Erklärungen in einfacher Sprache. [mehr]


<< Zurück
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)
Perspektive Mensch
Perspektive Mensch. Kernpunkte für die Weiterentwicklung von Werkstätten
"exzellent"-Preise
Die
ConSozial 2014
www.consozial.de
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de www.aktionbildung.de
Kooperationspartner
www.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de