04. September 2007
Der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB) ist einer der größten Fachverbände im Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland. Für die Verbandsgeschäftsstelle in Berlin sucht er zum 01.11.2007 oder später eine|n Referent|in. [mehr]
16. August 2007
Alle vier Jahre veranstaltet die BAG WfbM einen bundesweiten Kongreß. Er soll programmatisch und richtungsweisend sein. Das letzte Mal fand er 2004 in Erfurt statt. Im nächsten Jahr ist es wieder soweit und Bundespräsident Horst Köhler hat die Schirmherrschaft übernommen. [mehr]
01. August 2007
Mit einer Rahmenzielvereinbarung zwischen Mariaberg und dem Landkreis Sigmaringen in Baden-Württemberg wurde die Entwicklung der stationären und ambulanten Wohnplätze im Bereich Eingliederungshilfe für den Landkreis Sigmaringen bis zum Jahr 2011 festgeschrieben. Hintergrund ist der sozialpolitisch und gesellschaftlich gewünschte Wechsel von einer überwiegend stationären Unterbringung in zentralen Einrichtungen hin zur ambulanten Betreuung von Menschen mit Behinderung innerhalb der Gemeinden vor Ort. [mehr]
22. Juli 2007
Die Deutsche Presseagentur dpa schrieb: Es ist ein kleiner, aber eigentlich ganz normaler Supermarkt, dieser CAP-Markt in der Ortsmitte von Renningen- Malmsheim im Kreis Böblingen. Aber dann fällt auf, daß immer mal wieder ein Mitarbeiter einen ihm unbekannten Kunden durch die Gänge eindringlich anstarrt. [mehr]
14. Juli 2007
Immer wieder erreichen uns Meldungen, daß potentiellen Kunden per Telefon oder auch an der Haustür angebliche Waren aus Werkstätten für behinderte Menschen angeboten werden. Diese Masche führt leider oft auch zu einem Kauf, häufig von Waren mangelhafter Qualität, dafür aber völlig überteuert. [mehr]
04. Juli 2007
Die deutsche Sozialgeschichte ist das Thema der Ausstellung "In die Zukunft gedacht - Bilder und Dokumente zur Deutschen Sozialgeschichte", die vom 29. Mai bis 14. Juli 2007 in Magdeburg zu sehen ist. Die Besucher können und sollen sich aktiv beteiligen, denn es gibt zwölf Fragebögen, die beim Besichtigen der Schau ausgefüllt werden sollen. [mehr]
23. Juni 2007
Der Bundesverband Kleinwüchsige Menschen und ihre Familien (BKMF) e. V. plant den "Aufbau eines systematischen Informationsnetzwerkes zur Beratung und Integration kleinwüchsiger Menschen in den Beruf". Ziel des Projekts soll die Förderung und Optimierung der beruflichen Integration kleinwüchsiger Menschen in den ersten Arbeitsmarkt durch Beratung und Unterstützung sein. [mehr]
21. Juni 2007
Der Nomos Verlag hat die 6. Auflage des „Fachlexikons der sozialen Arbeit“ herausgegeben. Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V. hat viele Stichwörter umfassend neu bearbeitet. Auch die BAG WfbM war daran beteiligt. Das Fachlexikon liegt nun in bestmöglicher Aktualität und Qualität vor. [mehr]
09. Juni 2007
Sie kennen unsere Webseite? [mehr]
Der Bundesrat den Entwurf eines neuen Gesetzes beschlossen. Mit Zustimmung des Bundesrates soll das Gesetz (Bundesratsdrucksache 145/07) vor den Gefahren des Passivrauchens schützen. „In Einrichtungen des Bundes, in Verkehrsmitteln des öffentlichen Personenverkehrs und in Personenbahnhöfen der öffentlichen Eisenbahnen“ ist das Rauchen verboten. [mehr]
03. April 2007
Am 26. März 2007 unterzeichneten Joachim Treusch, Präsident der Jacobs University, und Wilfried Hautop, Geschäftsführer des Martinshofes, einen Kooperationsvertrag über die Einbindung von Bremer Werkstattbeschäftigten bei der Pflege der Campusgrünanlagen. Ab April 2007 werden rund 20 Menschen aus dem Martinshof für die Jacobs University arbeiten. [mehr]
25. Februar 2007
Die 22. Werkstätten:Messe externer Link ging am 25. Februar 2007 zu Ende. Schirmherr war der bayerische Ministerpräsident, Dr. Edmund Stoiber. Zur Eröffnung haben der BAG WfbM-Vorsitzende Günter Mosen, Staatssekretär Jürgen Heike, der Nürnberger Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzende der NürnbergMesse, Dr. Ulrich Maly, die ungarische Staatssekretärin Dr. Judit Székely, und als Vertreter der unterstützenden Partner Rektor Schönauer, Diakonie Neuendettelsau, gesprochen.
[mehr]
24. Januar 2007
Zum zweiten Mal ruft der Gesellschafter art.award junge Künstler auf, Antworten auf die Frage "In was für einer Gesellschaft wollen wir leben?" zu finden. Vom 15. März bis 15. Juni 2007 können Kunstschaffende im Alter von 18 bis 45 Jahren ihre Arbeiten in Form von Malerei und Fotografie einreichen. Als Preise winken der Druck eines eigenen Künstlerkataloges im Wert von 10.000 Euro, die Gestaltung einer eigenen Website im Wert von 4.000 Euro und ein Gutschein für Künstlerbedarf im Wert von 1.500 Euro. [mehr]
24. Oktober 2006
Die Deutschen galten lange als Volk der Dichter und Denker. Gedichtet wird immer noch. Vor allem, wenn es um handfeste finanzielle oder politische Interessen geht. Dann wird rasch ein kleiner Spruch entworfen. Der kommt als Imperativ daher, um keine Zweifel an seinem Anspruch auf Alleinherrschaft aufkommen zu lassen. Solche Sprüche sind: „Ambulant vor stationär.“ „Erst plazieren, dann rehabilitieren.“ [mehr]
14. September 2006
Nach der WM ist vor der WM ist während der WM. Das gilt ganz besonders für 2006. Die Begeisterung über die Fußballweltmeisterschaft war groß und das Fußballfieber macht auch vor den Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) nicht halt. Für rund 200 Fußballer und Fußballerinnen aus den WfbM hat sich das Training besonders ausgezahlt. [mehr]
<<  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 [21] 22 23 24  >>
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
"exzellent"-Preise
Die
Werkstatt 2020
Ergebnisse des Workshops Werkstatt 2020
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de