14. November 2005
Die Werkstätten-Mitwirkungsverordnung (WMVO) wurde zum 1. Juli 2005 vier Jahre alt. Und ebenso lang ist die Amtszeit eines Werkstattrates. Die WMVO von 2001 sah vor, daß die ersten Wahlen nach der neuen Verordnung im November 2001 stattfinden sollten. Stichtag war damals der 30. November 2001. Das heißt für die Arbeit der Werkstatträte: [mehr]
Für die anstehenden Wahlen zur Mitwirkung Ende November müssen die Wahllisten aktualisiert werden. Auf ihnen sind alle Werkstattbeschäftigen festzuhalten, die wahlberechtigt sind. Das SGB IX und die Werkstätten-Mitwirkungsverordnung (WMVO) des BMGS geben hierzu klar Auskunft. [mehr]
10. November 2005
Zur Beschäftigung von Menschen mit erhöhtem oder hohem Hilfebedarf in Werkstätten und Abgrenzung zu den Tagesförderstätten [mehr]
03. November 2005
Menschen mit schwersten Behinderungen haben einen Hilfebedarf, der unter den „üblichen“ Rahmenbedingungen, wie sie in den Werkstätten entwickelt wurden, nicht gedeckt werden kann. Für sie wurde schon vor vielen Jahren begonnen, das für den Hilfebedarf notwendige Angebot in der den Werkstätten in der Regel „angegliederten“ Förderstätte (auch Tagesförderstätte genannt) bereitzustellen. [mehr]
02. November 2005
Zur Beurteilung der Situation in Berlin und Brandenburg ist ein Rückblick in die Vergangenheit hilfreich: In Brandenburg sowie im ehemaligen Ostteil Berlins gab es, bis auf wenige kirchliche Einrichtungen, kaum Förderstätten für schwerst-mehrfach behinderte Menschen. [mehr]
24. Oktober 2005
INKA ist ein Projekt, das die integrative Erwachsenenbildung, also von Menschen mit und ohne Behinderungen, unterstützt. [mehr]
13. Oktober 2005
Im Jahr 2001 wurde das "GBM-Verfahren" auch in den diakonischen Mühltal-Werkstätten eingeführt. Es ist ein EDV-gestütztes Instrumentarium zum Qualitätsmanagement bei der "Gestaltung der Betreuung von Menschen mit Behinderungen". [mehr]
27. September 2005
Nach kurzer Unterbrechung wächst die die Datenbank zur beruflichen Bildung von Werkstätten seit Herbst 2004 wieder kontinuierlich. Die BAG WfbM hat bundesweit die Werkstätten angesprochen, um Beiträge und Materialien der Werkstätten für die Datenbank-Rubrik „Werkstattmaterialien“ zur Einstellung zu gewinnen. [mehr]
04. September 2005
Im Berufsbildungswerk St. Franziskus in Abensberg wird seit über zwei Jahren ein Modellprojekt zur Verbesserung der beruflichen Förderung und Eingliederung von Menschen mit Autismus durchgeführt. Auftraggeber der Studie ist das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung. [mehr]
08. August 2005
Externes Berufsbildungsprojekt Chance 24 aus Hamburg ist online
Der Werkstättenverbund Hamburg kooperiert mit Betrieben des ersten Arbeitsmarktes und gestaltet für 24 Teilnehmer den Berufsbildungsbereich direkt in Betrieben des Einzelhandels, der Gastronomie und des Hotelgewerbes. Ein Abschluß wird auf Basis von § 69 BBIG mit einem Zertifikat für erfolgreiche Berufsausbildungsvorbereitung erworben. www.chance-24.de externer Link
05. August 2005
Im Jahr 2005 haben zwei weitere Bundesländer eine landeseigene PO für eine Prüfung zum staatlich anerkannten Abschluß "Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung in Werkstätten für behinderte Menschen" offiziell verabschiedet: im Saarland bereits am 13. Januar, in Baden-Württemberg am 27. Juni 2005. [mehr]
29. Juli 2005
"Wählen in der Werkstatt" lautet der Titel des aktuellen Magazins der Lebenshilfe-Zeitung. In einfacher Sprache und mit vielen Illustrationen wendet es sich direkt an Menschen mit Behinderung und eignet sich besonders gut zur Erarbeitung eines Themas in Gruppen - in diesem Fall für die Vorbereitung der kommenden Werkstattrats-Wahlen im Herbst dieses Jahres. [mehr]
19. Juli 2005
In Zusammenarbeit mit der Deutschen Angestellten Krankenkasse (DAK) analysierte die Berufsgenossenschaft für Gesundheits- und Wohlfahrtspflege (BGW) im Rahmen einer schriftlichen Umfrage das Ausmaß von Streßreaktionen bei Betreuer|inne|n und Fachkräften in WfbM. [mehr]
Seit Herbst 2004 wächst die Datenbank zur beruflichen Bildung von Werkstätten kontinuierlich an. [mehr]
Im Rahmen der Reha Care vom 14. bis 15. Oktober in Düsseldorf wird eine Fachkonferenz "Selbstbewußtsein von Mädchen und Frauen mit Behinderung (§ 44 SGB IX): Erfahrungen - Erkenntnisse - Visionen" veranstaltet. [mehr]
<<  1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12  >>
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
"exzellent"-Preise
Die
Werkstatt 2020
Ergebnisse des Workshops Werkstatt 2020
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de