Politik 30.05.09
4. Werkstatträtekonferenz

Am Mittwoch, den 17. Juni 2009, findet im Reichstag die 4. Gemeinsame Konferenz von Werkstatträten und SPD-Bundestagsfraktion statt. Werkstatträte vertreten in den Werkstätten die Interessen der Beschäftigten. Sie richten den Blick auf die Werkstattangelegenheiten und wirken daran aktiv mit. Diese Aufgabe will die SPD-Bundestagsfraktion mit der Werkstatträtekonferenz unterstützen. Hier sollen Informationen und Meinungen ausgetauscht werden, nicht nur zwischen Politik und Werkstatträten, sondern auch zwischen den rund 150 Werkstatträten aus dem ganzen Bundesgebiet.

Nach Auskunft der SPD ist die gemeinsam mit den Werkstatträten durchgeführte Konferenz der SPD-Bundestagsfraktion einer der größten Orte der Begegnung zwischen Politik und Menschen mit Behinderung. Die hervorragende Zusammenarbeit mit den Werkstatträten in den vergangenen Jahren will die SPD-Bundestagsfraktion nach dem Grundsatz „nichts über uns ohne uns“ fortentwickeln.

Die UN-Konvention fordert, dass alle Menschen, auch die mit einer Behinderung, ihre vollen Arbeitnehmer- und Gewerkschaftsrechte wahrnehmen sollen. Sie haben gemäß Artikel 27 ein Recht auf Teilhabe in einem offenen und für Menschen mit Behinderung zugänglichen Arbeitsmarkt. Die Konsequenzen dieses aktuell gültigen völkerrechtlichen Vertrages für Deutschland sollen aufgezeigt und diskutiert werden.

Tagungsort
Reichstagsgebäude, Eingang Süd
Otto-Wels-Saal in der 3. Etage, Raum 3 S 001
Platz der Republik
11011 Berlin

Auf dem Podium:
  • Mitglieder der AG Arbeit und Soziales
  • Karin Evers-Meyer, MdB, Behindertenbeauftragte der Bundesregierung
  • Andreas Bollmer, BVWR
  • Werner Weißenbrunn, BVWR
  • Andreas Laumann-Rojer, BAG WfbM
  • Hans-Peter Schell, BMAS
  • Dieter Gleichfeld, Gewerkschaft Ver.di

Programm
13.00 Uhr Begrüßung und Eröffnung, Silvia Schmidt, MdB, Behindertenbeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion
13.15 Uhr, Grußwort, Peter Struck, MdB, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion
13.45 Uhr „Wie arbeiten wir in Zukunft?“, Andreas Bollmer, 1. Vorsitzender der Bundesvereinigung der Werkstatträte BVWR, anschließend Diskussion
15.00 Uhr Kaffeepause
15.45 Uhr Offene Frage- und Diskussionsrunde, Moderation: Silvia Schmidt, MdB
16.45 Uhr Zusammenfassung und Schlusswort, Silvia Schmidt, MdB
17.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsort
Reichstagsgebäude, Eingang Süd
Otto-Wels-Saal in der 3. Etage, Raum 3 S 001
Platz der Republik
11011 Berlin

Den Flyer mit Anmeldemöglichkeit finden Sie >> hier


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)