Panorama 20.08.09
Publikation zu Medienrecht
Sicher durchs Leben - das ist ein hehres Ziel. In der heute immer mehr durch Medien geprägten Welt kommen noch weitere Fallstricke dazu. Bildrechte, Datenschutz, Impressum... anwaltliche Beratung ist dabei immer zu empfehlen.

Nun wurde die Kölner Forschungsstelle für Medienrecht beauftragt, eine Handreichung zum Medienrecht zu erstellen. "Sicher durchs reale und virtuelle Leben" ist der Arbeitstitel. Ziel ist es, in einem kleinen Rahmen die möglichen Szenarien darzustellen, in denen rechtliche Besonderheiten zu beachten sind.

Häufig wird das Medienrecht tangiert, ohne dass man sich darüber klar ist. Hier will diese neue Publikation helfen. Sie richtet sich an Werkstätten und Einrichtungen der Eingliederungshilfe, doch wird sie auch für jeden hilfreich sein, der sich mit Veranstaltungen, Internetauftritten, Shop-System und Datenschutz befasst.

Das Team der Kölner Forschungsstelle traf sich gestern mit der BAG WfbM.

Von links: Klaus Gennen, Izabela Dumistracel, Daniela Haus, Nicola Lamprecht-Weißenborn, Prof. Dr. Rolf Schwartmann, Jörg Heyer, Burkhard Roepke, Sebastian Kocks, Marcel Senft


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)