Arbeitswelt 26.10.09
Seminar zur Gründung von Integrationsprojekten
Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe, Personorientierung, Wunsch- und Wahlrecht, Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt ... Diese Kernbegriffe bestimmen heute die Diskussionen. Ausdrücklich unterstützt die BAG WfbM die Rechte der Beschäftigten auf Verwirklichung ihrer Teilhaberechte. Sie bietet Leistungserbringern und Trägern in einem Seminar Informationen und Unterstützung zur Erweiterung ihres Rehabilitationsangebots an.

Die Gründung eines Integrationsunternehmens ist eine Möglichkeit, sich zum Kompetenzzentrum mit Zukunftsorientierung und Marktfähigkeit weiter zu entwickeln. Wie dies strategisch, konzeptionell, wirtschaftlich sowie steuer- und gesellschaftsrechtlich sicher gestaltet werden kann, will das angebotene Seminar darstellen.

Das Thema Integrationsunternehmen als Instrument zur Re-/Integration benachteiligter Personengruppen steht vor dem Hintergrund der „Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe“. Es ist auch im Interesse der Leistungserbringer, sich zu Angebots- bzw. Kompetenzzentren auf diesem Gebiet zu wandeln und somit im Fokus des öffentlichen, sozialpolitischen und unternehmerischen Interesses.

Die Leitungsebenen vieler Sozialunternehmen setzen sich aktiv mit diesem Thema auseinander, da es neben dem grundsätzlich konzeptionell verankerten Auftrag auch die Zukunftsorientierung und Marktfähigkeit der Angebote von Sozialunternehmen tangiert. Diese Auseinandersetzung berührt strategische, konzeptionelle, wirtschaftliche sowie steuer- und gesellschaftsrechtliche Fragen.

Deshalb bietet die Curacon Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mbH auf Initiative der BAG WfbM in Zusammenarbeit mit der b.e.o. Verwaltungs- und Service GmbH ein eintägiges in sich abgeschlossenes Seminar an und gibt Antworten auf die aufgeworfenen Fragen. Die Teilnahmegebühr beträgt 250 Euro zzgl. 19 % Umsatzsteuer und enthält neben den Seminarunterlagen das Mittagessen und die Getränke. Anmeldeschluss ist zwei Wochen vor dem jeweiligen Seminartermin.

Unser Angebot richtet sich explizit an Entscheidungsverantwortliche von Sozialunternehmen insbesondere Träger von Werkstätten, die im Sinne der Angebotserweiterung ihr Portfolio ausweiten wollen. Es beinhaltet einen sehr komprimierten Exkurs durch die wichtigsten Fragestellungen im Vorfeld der Gründung eines Integrationsunternehmens mit dem Ziel Planungsverantwortlichen unterstützende Impulse in der Entscheidungsfindung hinsichtlich der Gründung und Umsetzung eines Integrationsunternehmens anzubieten.

>> Die Ausschreibung


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)