Europa 30.10.09
Projektstart von "Quality Worksettings for all"
Wie sind die Rehabilitationssysteme in den Mitgliedsländern der Europäischen Union organisiert? Diese Frage soll ein internationales Projekt beantworten, an dem auch die BAG WfbM beteiligt ist. Der Name des Projekts lautet „Quality Worksettings for all“. Übersetzt heißt das etwa soviel wie „Qualitativ hochwertige Arbeitsangebote für Alle“.

Zusammen mit Projektpartnern aus Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Österreich und Portugal soll in den nächsten zwei Jahren ein Vergleich der Teilhabesysteme dieser Länder erarbeitet werden. Koordiniert wird das Projekt von der BAG WfbM, finanziert wird es mit Mitteln der Europäischen Union im Rahmen des Programms „Leonardo da Vinci“.

Mitte Oktober 2009 fand in der Geschäftsstelle der BAG WfbM in Frankfurt am Main das Auftakttreffen des Projektes statt. Jedes beteiligte Land wird durch eine Organisation vertreten, die die notwendigen Daten für das eigene Land erheben wird. Die Projektpartner sind:
  • ­ für Belgien: EASPD (European Association of Service Providers for Persons with Disabilities) ­
  • für Frankreich: UNAPEI (Union Nationale des Associations de Parents, de personnes handicapées mentales et de leurs amis)
  • ­ für Österreich: Jugend am Werk ­
  • für Italien: Associatione Scuola Viva – onlus ­
  • für Portugal: Vários – Cooperativa de Solidaridade Social, CRL ­
  • für Griechenland: Institute for Community Rehabilitation (I.C.R)
Auf dem ersten Projekttreffen wurden die theoretischen und organisatorischen Grundlagen des Projekts erarbeitet. Zusätzlich erhielten die Teilnehmer der Arbeitsgruppe auch einen Einblick in die praktische Arbeit von Werkstätten. So besuchten sie drei Einrichtungen mit unterschiedlichen Konzepten der Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben. Sie besuchten die WFB Fertigung & Service Werkstätten für behinderte Menschen Mainz und die gpe Psychosoziale Einrichtungen und Leistungen in Mainz. Außerdem übernachteten die Teilnehmer im INNdependence-Hotel in Mainz, einem Integrationsprojekt der gpe.

Das nächste Projekttreffen wird am 4. Dezember 2009 in Brüssel stattfinden.


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)