Panorama 12.01.10
Industriemesse Hannover 2010
Vom 19. bis 23. April 2010 findet die Hannover Messe Industrie statt. Auch in diesem Jahr gibt die LAG:WfbM Niedersachsen / Bremen allen Kollegen in Deutschland die Möglichkeit, sich mit überschaubaren Kosten an dieser Messe zu beteiligen. Beteiligen Sie sich an der weltweit größten Industriemesse 2010!

Hannover Messe 2008
© Lebenshilfe Braunschweig
Die Landesarbeitsgemeinschaft der niedersächsischen und bremischen Werkstätten ist seit weit über zehn Jahren erfolgreich mit einem Gemeinschaftsstand auf der Hannover Messe Industrie. Die gemeinsame Präsentation der Leistungsfähigkeit der Werkstätten ist in erster Linie eine große Chance, Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben. Die Hannover Messe ist ein hervorragendes Forum für Werkstätten, um sich als Zulieferer einem weltweiten Fachpublikum zu präsentieren.

Auch Sie können diese Chance nutzen, auf eine äußerst effektive Weise Öffentlichkeitsarbeit für Ihre Einrichtung zu betreiben. Denn ein wichtiges Element des Messekonzepts ist es, einzelne Produkte und Dienstleistungen verschiedener Werkstätten auf dem Messestand hervorzuheben und diese Einzelveranstaltungen in der regionalen Presse vorzubereiten.

Hannover Messe 2008
MinPräs. Wulff am Stand*
© Lebenshilfe Braunschweig

Bei einer Einzelpräsentation einer Werkstatt kann der Messestand nach Ihren Bedürfnissen umgestaltet werden. Sie können einen Beamer zur Darstellung nutzen und Ihre speziell zu diesem Zeitpunkt von Ihnen eingeladenen Gäste bewirten lassen.

Termin:             19. bis 23. April 2010
Öffnungszeiten:  täglich 9 - 18 Uhr
Schwerpunkt:     Fertigung für die Elektroindustrie
Kosten:             300 € für die halbtägige Nutzung des Messestandes
                        500 € für die ganztägige Nutzung des Messestandes

Der Stand befindet sich in der Halle 4.

>> Der Flyer ist hier erhältlich <<

Haben Sie Interesse? Dann wenden Sie sich bis zum 28.02.2010 an Herrn Weber-Dupont:

E-Mail: weber-dupont@lebenshilfe-nienburg.de

oder per Fax an: 0 57 61 - 90 16 70

*von links: Herbert Iwaszkiewicz (Lebenshilfe Nienburg), Otto Rauert (Andreaswerk Vechta), Dr. Christian Wulff (Ministerpräsident Niedersachsen), Vera Neugebauer (Hannoversche Werkstätten und stellv. Vorsitzende der BAG WfbM), Barbara Busch (Vorsitzende LAG Werkstatträte).


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)