Panorama 20.03.10
Fairer Einkauf in Braunschweig
Auf der Suche nach Büchern, Puzzle, Kaffeeservice, Schlitten oder Winterjacke? Im FAIRKAUF, dem neuen Warenhaus der Lebenshilfe Braunschweig, kann auf vier Etagen mit wohl sortierten 721 m² gebummelt werden.

Das Fairkauf-Haus bei Nacht
Bild 1
© Wolfgang Boye
„Gebraucht, aber nicht abgenutzt, und das zu fairen Preisen“, fasst Detlef Springmann, Geschäftsführer der Lebenshilfe Braunschweig, das Warenangebot zusammen. Besonders wichtig sind ihm jedoch vor allem zwei Aspekte: „Braunschweiger Bürgerinnen und Bürger spenden die Waren – und das mit einem geradezu überwältigenden Echo – und bis zu zwölf Menschen mit Behinderung erhalten hier einen Arbeitsplatz.“ Das sei selbstverständliche Teilhabe mitten in der Stadt und mitten in einer Arbeitswelt, die Begegnung und Anerkennung ermögliche.

Angeboten werden im FAIRKAUF gespendete, aber gut erhaltene Waren wie Bekleidung, Bücher, Kinderartikel, Möbel oder auch Hausratsgegenstände. Da finden sich dann Bleikristallgläser und Bademäntel, Winterschuhe und Wollsocken, Puppen und Pullover, Blusen und Bücher, Zinnbecher und Zierkissen. Mal gibt’s ein besonderes Brautkleid, mal Fahrrad oder Schaukelpferd. Das Sortiment wird kontinuierlich ergänzt und ausgewechselt.
Kundin kauft bei Fairkauf
Bild 2
© Elke Franzen, LH Braunschweig


„Es ist ein ganz normales Kaufhaus, nur dass hier Waren aus zweiter Hand präsentiert werden“, meint Bereichsleiter Ulrich Semmler. „Und ihr Erwerb ist - dank der fairen Preise - für alle Menschen möglich, ganz gleich, ob Menschen ohne Arbeit, Familien, Senioren oder Studenten. Sie kaufen günstig ein - wir schaffen dank der Spenden neue Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung und sorgen dafür, dass gut Erhaltenes ein zweites Leben erhält.“ Ein umfangreiches Möbelsortiment wird in einer zusätzlichen Halle ausgestellt. Und hier ist auch die große Sammelstelle für Spendenabgaben.

Von der Abholung gut erhaltener Möbelspenden bis hin zum Verkauf sind behinderte Menschen direkt und zentral in die Abläufe des Warenhauses eingebunden. Unterstützt werden die Beschäftigten von Mitarbeitern der Lebenshilfe Braunschweig sowie Ehrenamtlichen, die Hilfe beim Sortieren, Dekorieren, Verkaufen oder Verwalten anbieten.

Elke Franzen, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Lebenshilfe Braunschweig gemeinnützige GmbH
Kaiserstr. 18
38100 Braunschweig
elke.franzen@lebenshilfe-braunschweig.de

Bild 1: Zentral in der Innenstadt und mit einem gut sortieren Sortiment: das FAIRKAUF der Lebenshilfe Braunschweig.

Bild 2: „Dieser Arbeitsplatz im FAIRKAUFist für mich eine neue Chance - endlich bin ich wieder mittendrin“, freut sich Verkäuferin Martina Schilling.


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)