Panorama 29.03.04
Bundesverdienstkreuz für Annelie Lohs
Am 17. März 2004 verlieh die Bundesministerin für Gesundheit und Soziale Sicherung 17 Personen das Verdienstkreuz am Bande. Darunter war auch die stellvertretende Vorsitzende der BAG WfbM, Annelie Lohs.

In der Begründung betonte Ulla Schmidt, daß sich Frau Lohs mit unvergleichlicher Energie in herausragender Weise für die Belange behinderter Menschen engagiert und es Frau Lohs zu verdanken sei, daß die große soziale Unsicherheit während des Prozesses des Zusammenwachsens der beiden deutschen Staaten, die gerade bei den Angehörigen behinderter Menschen entstand und tiefe Sorgen und Ängste auslöste, in Zuversicht und die Bereitschaft zur Mitarbeit gewendet werden konnte.

Die Ordensauszeichnung fand in der Hauptstadtrepräsentanz des Bertelsmann-Verlages statt, anläßlich des 125. Geburtstages von Marie Juchacz, der ersten großen deutschen Sozialpolitikern, die 1919 als erste Frau in einem demokratisch gewählten Parlament eine sozialpolitische Rede gehalten hat. Im Dezember des gleichen Jahres gründete Juchacz die Arbeiterwohlfahrt (AWO), deren Vorsitzende sie bis 1933 war.



<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)