Arbeitswelt 18.01.11
Vergabeverfahren für „Arbeitsmarktdienstleistungen 2011"
Seit dem 11.Januar hat die Bundesagentur für Arbeit (BA) sowohl die Leistung „Diagnose der Arbeitsmarktfähigkeit besonders betroffener behinderter Menschen“ (DIA-AM) als auch die Leistung „Unterstützte Beschäftigung“ (UB) neu ausgeschrieben.

Eine Übersicht für die geplanten bundesweit standardisierten Vergabeverfahren von Arbeitsmarktdienstleistungen hat die BA bereits am 17. August im Internet veröffentlicht:
Zur Übersicht externer Link

Die Ausschreibungen beider Arbeitsmarktdienstleistungen erfolgten bundesweit,also in allen Regionalen Einkaufszentren (REZ), wobei die Anzahl der Lose in den einzelnen REZ stark differiert.

In diesem Zusammenhang weisen wir noch einmal auf das am 24. April 2009 in Kraft getretene „Gesetz zur Modernisierung des Vergaberechts“ hin, welches für die Bieter eine verschärfte Rügepflicht und kürzere Fristen mit sich brachte.

Das öffentliche Ausschreibungsverfahren stellt hohe formale Anforderungen und erfordert grundlegende Kenntnisse des Bieters im Vergaberecht. Im Werkstatt:Dialog 6/2009 ist alles Wissenswerte zum Vergaberecht und Praxistipps für Bieter zusammengestellt. Da auch die Verordnungen im Vergaberecht (VgV, VOl/A) novelliert wurden, empfehlen wir Ihnen außerdem, die dazu einschlägigen Artikel im Werkstatt:Dialog 4/2010 und 5/2010 zu lesen.


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)