Panorama 24.02.11
Nominierungen für die Preise exzellent:kooperation und exzellent:bildung stehen fest
Die BAG WfbM verleiht auch 2011 auf der Werkstätten:Messe in Nürnberg die begehrten "exzellent:preise“. Die Jurymitglieder für den Preis "exzellent:kooperation" und "exzellent:bildung" haben ihre Empfehlungen getroffen und die Anwärter nominiert.

Insgesamt erreichten die BAG WfbM etwa 60 Bewerbungen für die drei Preiskategorien.
 
Die Nominierten der Kategorie exzellent:bildung 2011 finden Sie hier externer Link.
Die Nominierten der Kategorie exzellent:kooperation 2011 finden Sie hier externer Link.
 
Auf dem Messestand Nummer 423 der Halle 12 wird, wie im letzten Jahr, der "exzellent:preise-Stand" mit den Nominierten Kooperations- und Bildungskonzepten sowie mit den finalen zehn Produktnominierungen zu finden sein.

Bereits zum sechsten Mal verleiht die Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM) 2011 „exzellent:preise“ für herausragende und innovative Ideen aus Werkstätten für behinderte Menschen. Ausgezeichnet werden besondere Leistungen in den Kategorien Bildung, Kooperation und Produkt. Die erstmals mit jeweils 5.000 Euro dotierten Preise werden im Rahmen der Werkstätten:Messe überreicht, die vom 17. bis 20. März in Nürnberg stattfindet.

Der Preis ist einzigartig in seiner Art, ebenso wie die preiswürdigen Bildungskonzepte, Kooperationen und Produkte. Die Auszeichnung „exzellent:bildung“ wird für beispielhafte Entwicklungen und Konzepte in der beruflichen Qualifizierung oder Persönlichkeitsförderung von Menschen mit Behinderung vergeben.

Der Preis „exzellent:kooperation“ zeichnet vorbildliche Ideen und Umsetzungen von Zusammenarbeit aus. Das können entweder Kooperationen von Werkstätten mit Unternehmen der Erwerbswirtschaft sein, oder neue Modelle der Zusammenarbeit von Werkstätten im Verbund, oder innovative Beschäftigungsmodelle, die Werkstattbeschäftigten - im Sinne von Inklusion - ein „Arbeitsumfeld“ mitten in der Gesellschaft eröffnen.

Überreicht werden die beiden Auszeichnungen bei der Eröffnung der Werkstätten:Messe 2011 am Freitag, 18. März, um 10 Uhr von der bayerischen Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Christine Haderthauer, und dem BAG WfbM-Vorsitzenden Günter Mosen.

Der Preis „exzellent:produkt“ ist eine Auszeichnung für herausragendes Design aus Werkstätten für behinderte Menschen. Und er ist mittlerweile auch ein Sprungbrett für den Aufstieg in die „Design-Oberliga“ wie die Erfolgsgeschichte des 2009 mit dem „exzellent:produkt ausgezeichneten Wanderstabs „Gemse“ zeigt. Das Produkt der Lebenshilfe Detmold gewann anschließend den Internationalen Designpreis, den „reddot design award 2010", und wurde für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland nominiert, der als die höchste offizielle deutsche Auszeichnung im Bereich Design gilt. Der Gewinner des „exzellent:produkt“-Preises 2011 wird am Samstag, 19. März, um 18 Uhr im Rahmen des „MesseTreffs“ vom stellvertretenden BAG WfbM-Vorsitzenden Martin Berg ausgezeichnet.


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)