Politik 26.08.11
Inklusionstour in NRW
Der nordrhein-westfälische Arbeits- und Sozialminister Guntram Schneider hat am 19. August 2011 seine „Inklusionstour“ gestartet. Im Rahmen dieser Tour will Minister Schneider in den nächsten Monaten mit politischen Akteuren, Unternehmern und Projektverantwortlichen sprechen, um die optimale Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in allen Teilen der Gesellschaft umzusetzen. Die Themen der Tour sind: Ausbildung von Menschen mit Behinderungen, Frühförderung, Ehrenamt, Wohnen und Barrierefreiheit.

Der Minister wirbt auf seiner Tour für den Aktionsplan „Eine Gesellschaft für alle – NRW inklusiv“, den die Landesregierung im Herbst vorlegen will. „Beispielsweise in Schule, Beruf, Freizeit und Wohnen wollen wir die Teilhabemöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen verbessern. Das ist eine gigantische Herausforderung“, so Schneider. Mit dem Aktionsplan wird die Landesregierung Wege aufzeigen, wie sie die umfassende und gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in Wirtschaft und Gesellschaft gestalten und unterstützen will.


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)