Arbeitswelt 09.11.11
Entwicklung der Arbeitslosenquote schwerbehinderter Menschen
Aus den aktuellen Arbeitslosenzahlen der Bundesagentur für Arbeit vom Oktober 2011 geht hervor, dass Menschen mit Schwerbehinderung von der derzeit positiven Tendenz am Arbeitsmarkt nicht profitieren.

Während die Zahl aller Arbeitslosen im Oktober 2011 um 2,1 Prozent sank, war diese Zahl bei den schwerbehinderten Arbeitslosen um lediglich 0,67 Prozent rückläufig, wie der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Hubert Hüppe, in seiner Pressemitteilung vom 4. November 2011 berichtet. Im Vergleich zum Vorjahr (Oktober 2010) stieg die Zahl der arbeitslosen Menschen mit schwerer Behinderung sogar um 0,9 Prozent, während die Gesamtzahl der Arbeitslosen um 6,9 Prozent zurückging.

Wie die Deutsche Presseagentur (dpa) am 3. November 2011 meldet, sind bundesweit 174.000 Menschen mit schwerer Behinderung arbeitslos. 6,3 Prozent aller Arbeitslosen sind schwerbehindert. Von 982.000 sogenannten Pflichtplätzen für Menschen mit Schwerbehinderung in Unternehmen ab 20 Mitarbeitern sind nach Agenturangaben derzeit ein Viertel nicht besetzt.
Die Statistik der Bundesagentur für Arbeit finden Sie hier:

http://statistik.arbeitsagentur.de/Statischer-Content/Arbeitsmarktberichte/Monatsbericht-Arbeits-Ausbildungsmarkt-Deutschland/Monatsberichte/Generische-Publikationen/Monatsbericht-201110.pdf externer Link


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)