Panorama 01.03.12
Kicker des F.C. Hansa Rostock empfingen Jugendliche der DRK-Werkstätten
Gelebte Integration durch Fußball – das zeigten junge Fußballspieler aus dem Internat der Hansa-Fußball-Akademie. Bereits zum sechsten Mal trafen sich am 15. Februar 2012 die B-Junioren des F.C. Hansa Rostock mit behinderten Jugendlichen der Rostocker DRK-Werkstätten zum gemeinsamen Fußballspielen.

Zunächst stand für die 16 Jugendlichen und vier Betreuer der DRK-Werkstätten eine ausführliche Stadionführung durch die DKB-Arena, dem heimischen Stadion des F.C. Hansa, auf dem Programm. Danach rollte der Ball auf dem Kunstrasenplatz vor der Geschäftsstelle des Fußballvereins. Die gemeinsame Trainingseinheit der Hansa-Nachwuchsfußballer mit den jungen Männern und Frauen aus den Werkstätten wurde von Paul Kuring, dem Co-Trainer der B-Junioren, angeleitet und auf die Bedürfnisse der Gäste zugeschnitten.

Die Partnerschaft zwischen dem F.C. Hansa Rostock und den Rostocker DRK- Werkstätten hat Tradition. „Immer im Oktober gehen wir in die Werkstätten, wo unsere Fußballer einen Tag lang zusammen mit den Behinderten arbeiten. Und im Februar besuchen sie uns dann hier im Stadion“, erklärt Thomas Engels, der beim F.C. Hansa als Sozialpädagoge beschäftigt ist und das Projekt ins Leben gerufen hat. „Damit bereiten wir einerseits den Behinderten eine große Freude und zeigen andererseits unseren jungen Fußballern, wie das Leben abseits des Fußballplatzes auch verlaufen kann.“


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)