Arbeitswelt 08.11.04
Umfrage zu Werkstattläden
Gesamtumsatz der Ladengeschäfte
< 25.000 €
25.000 bis 50.000 €
50.000 bis 75.000 €
75.000 bis 100.000 €
> 100.000 €
79
24
21
12
34
Quadratmeter Gesamtladenfläche
bis 30 qm
31-50 qm
51-100 qm
über 100 qm
46
29
45
40
Schwerpunkt des Sortiments
Spielwaren
Kunstgewerbe
Grüner Bereich
Sonstiges (z. B. Mischsort.)
39
39
33
66
Anzahl der Artikel
< 50
51 – 100
101 – 300
301 -500
> 500
34
25
36
14
40
Einwohnerzahl
< 5.000
bis 15.000
bis 50.000
über 90.000
44
61
29
39
Lage
Lauflage Fußgängerzone
Randlage Fußgängerzone
Einkaufszentrum
Wohngebiet
Industriegebiet
„Grüne Wiese“
12
28
4
54
40
37
Nähe zur Werkstatt
an bzw. in der Werkstatt
nicht an bzw. in der Werkstatt
129
45
Öffnungszeiten des Ladens?
Ortsüblich
verkürzt (analog Werkstatt)
68
81
Kundenfrequenz pro Tag
Bis zu 5 Kunden
6 - 15 Kunden
16 - 30 Kunden
über 30 Kunden
44
43
32
38
Zielsetzung des Ladens - Hauptmotiv
Teilhabemöglichkeiten
Umsatz
Öffentlichkeitsarbeit
Vermarktung eigener Produkte
Sonstiges
29
15
64
69
6
Bewertung der Zielerreichung
1
2
3
4
5
6
4
56
57
23
5
0
Mitarbeiterzahl (in vollen Stellen)
< 2
3 bis 5
> 5
58
29
53
Bedarf an Schulungen bzw. Weiterbildungen im Bereich „Werkstattladen?
Ja
Nein
92
80


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)