Politik 30.10.13
Politische Weinlese: Präsidenten legen für Bremer Senatswein selbst Hand an
Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer und der Bremer Senatspräsident Jens Böhrnsen bei der Weinlese.
© Werkstatt Bremen Eigenbetrieb der Stadtgemeinde Bremen
Wein aus Bremen, Weinlese gemeinsam mit der Ministerpräsidentin Malu Dreyer und dem Bremer Senatspräsidenten Jens Böhrnsen – der Martinshof macht’s möglich.

Am 26. Oktober 2013 – pünktlich zum 60. Jubiläum des Martinshofes – fand die diesjährige Weinlese der Rieslingtrauben (eine spezielle Riesling-Spätlese) für den Bremer Senatswein in Erden an der Mosel statt. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer und der Bremer Senatspräsident Jens Böhrnsen unterstützten die sieben Beschäftigten des Bremer Martinshofes tatkräftig.

Malu Dreyer freut sich über Wilfried Hautops Geschenk
© Werkstatt Bremen Eigenbetrieb der Stadtgemeinde Bremen
Wenn es um exzellente Vermarktung geht, ist Wilfried Hautop, Geschäftsführer des Martinshofes, nicht weit. Beim gemeinsamen Pausenfrühstück begeisterte er Malu Dreyer von der Qualität der Arbeit, die 80 Beschäftigte der Werkstatt für behinderte Menschen in Bremen bei der Herstellung der Senatsprodukte leisten. „Damit Sie auch morgen früh noch an uns denken,“ mit diesen Worten überreicht Hautop der Ministerpräsidentin ein Glas Apfel-Sanddorn-Konfitüre – die neueste Kreation im Bereich der Senatskonfitüren.

v. l.: Leo Wächter (1. hauptamtlicher Beigeordneter der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues), Malu Dreyer, Jens Böhrnsen, Michaela Kirschke-Döring, (Beschäftigte des Martinshofs), Kathrin Schnitzius (Mosel-Weinkönigin)
© Werkstatt Bremen Eigenbetrieb der Stadtgemeinde Bremen
Auch die Weinprinzessinnen der Mittelmosel und die örtliche Weinprominenz überzeugten sich von der Senatsproduktlinie, die die Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM) bereits 2010 auf der Werkstätten:Messe in Nürnberg mit dem Preis „exzellent:produkt“ externer Link auszeichnete. Premiere feierte die Senatsproduktreihe im Jahr 2006 mit einer eigens für den Bremer Senat hergestellten Konfitüre. Der Bremer Senatswein – 2012 erstmals gelesen – wird nicht nur im City Shop und Airport Shop des Martinshofes zu kaufen sein, sondern hat seinen Platz auch im Weinhandel des Bremer Ratskellers.

Der Martinshof des kommunalen Eigenbetriebes Werkstatt Bremen ist mit 1.880 Plätzen und 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an 38 Standorten eine von Deutschlands ältesten und größten Werkstätten für Menschen mit Behinderungen.


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)