Europa 28.02.05
Beispiel Österreich
Zeigen, daß es geht! So läßt sich die Zielsetzung eines neuen Internetangebotes aus Österreich beschreiben. Das mehrsprachige Angebot hat den Anspruch, anhand von 60 Beispielen aufzuzeigen, wie die Integration von Arbeitnehmern mit Behinderung in einem Unternehmen erfolgreich gestaltet werden kann.

Wie bei vielen Best-Practice-Ansätzen bleibt der Anspruch der „Praxistauglichkeit“ offen. Der Besucher der Internetseite erfährt zwar, daß die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen möglich ist. Diese Fälle sind gut dokumentiert. Auf welchen Wegen dies geschehen kann und welche Unterstützungsleistungen hierzu notwendig sind, bleibt jedoch offen. Damit zeigt auch dieses Angebot, daß es trotz einer wissenschaftlichen Begleitung schwierig ist, den „Königsweg“ aufzuzeigen.

Wenn Sie sich weiter informieren wollen: arbeitundbehinderung.at externer Link



<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)