Politik 16.02.15
Austausch mit BVWR wird fortgesetzt
Vertreter der Bundesvereinigung der Werkstatträte (BVWR) und der Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM) trafen sich zu einem Gespräch in Hannover, um die enge Zusammenarbeit der Verbände weiterzuentwickeln. An dem Austausch nahmen Ralf Hagemeier, stellvertretender Vorsitzender der BAG WfbM, Konstantin Fischer Rechtsreferent der BAG WfbM, sowie BVWR-Vorstandsmitglied Martin Kisseberth und Kati Mareyen, Assistentin der BVWR, teil.

Auf der Tagesordnung stand ein Rückblick auf das Fachgespräch der Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD zur Weiterentwicklung der WMVO sowie die geplante Podiumsdiskussion zur Novellierung der WMVO auf der Werkstätten:Messe 2015.

Die Vertreter von BVWR und BAG WfbM zogen ein positives Fazit des Fachgesprächs mit den Koalitionsfraktionen am 26. Januar 2015. Beide Verbände konnten ihre Positionen zu den einzelnen Punkten der Weiterentwicklung der WMVO einbringen und stießen damit bei den Teilnehmern auf Gehör.

Mit den Kernpunkten der Novellierung der WMVO wird sich auch die Podiumsdiskussion am 13. März 2015 auf der Werkstäten:Messe beschäftigten. Unter dem Motto „Jetzt wird´s konkret – Die Novellierung der WMVO“ diskutieren von 09:30 Uhr bis 11:00 Uhr in Saal Paris Ralf Hagemeier und Martin Kisseberth mit Dr. Peter Mozet vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales, und Ricarda Kluge, Weibernetz e.V. über die anstehenden Veränderungen der WMVO.


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)