Panorama 02.06.15
Größte Vielfalt auf engstem Raum: BAG WfbM besucht Berliner Mitgliedseinrichtungen
Die Referenten der BAG WfbM Dr. Martin Kaufmann und Philipp Hirth besuchten am Mittwoch, den 13. Mai 2015, drei Mitgliedseinrichtungen unterschiedlicher Träger in Berlin. Organisiert von der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen Berlin e. V. (LAG WfbM) ermöglichte der Besuch den Referenten einen vertiefenden Einblick in die vielfältige Werkstattlandschaft der Bundeshauptstadt. Bettina Neuhaus, Geschäftsführerin der LAG WfbM Berlin, begleitete die BAG WfbM-Referenten bei ihren Besuchen.

Am Vormittag empfing die Geschäftsführerin der Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung GmbH (BWB) Manuela Sperwien die beiden Referenten am Standort der BWB Nord in der Westhafenstraße. Über die Mittagszeit stand unter der Führung von Ludwig Pagel, Werkstattleiter der Staphanus Werkstätten Berlin gGmbH, die Besichtigung der Betriebstätte Wilhelminenhof auf dem Programm. Am Nachmittag bot Stephan Bloesy, Vorstand der Kaspar Hauser Stiftung, einen Einblick in seine Werkstatt in Pankow.

Ein Querschnitt der Werkstattleistungen
Anhand der drei besichtigten Einrichtungen zeigt sich, dass Berlin mit seinen insgesamt 17 Werkstattträgern und etwa 80 Betriebsstätten ein sehr breites Angebotsspektrum für die über 8.100 dort beschäftigten Menschen mit Behinderung zu bieten hat. Es reicht von eher industriell organisierten Produktionsbereichen bis hin zu sozialraumorientierten Dienstleistungen. Dabei steht in allen Werkstätten – unabhängig von der Trägerschaft – stets die individuelle Gestaltung der Teilhabe am Arbeitsleben im Mittelpunkt der Arbeit. Das bedeutet, dass stets möglichst passgenaue Angebote für die Bildung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung erbracht werden.

Für die BAG WfbM und insbesondere für die Arbeit des Berliner Büros bietet diese Vielfalt der Arbeitsangebote die Möglichkeit, Politik und Verbandsvertretern die unterschiedlichsten Facetten der Werkstattarbeit erlebbar zu machen. Dies ist für die politische Kommunikation und Interessenvertretung ein ganz zentrales Element. Deswegen sind die LAG WfbM und die Berliner Werkstätten für das Berliner Büro der BAG WfbM wertvolle und unverzichtbare Partner in der politischen Arbeit.


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)