Panorama 25.01.16
Nachhaltigkeitssiegel für Produkte aus Werkstätten
Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) zeichnete das Online-Versandhaus entia externer Link zum zweiten Mal mit dem Qualitätssiegel „Werkstatt N-Projekt“ externer Link 2016 aus. Das 2010 gegründete Unternehmen bietet über 1300 nachhaltige Produkte aus 100 Werkstätten an.

entia ermöglicht Werkstätten für behinderte Menschen, ihre Produkte nicht nur regional zu vermarkten, sondern dies auch bundesweit zu tun. Damit trägt die Onlineplattform dazu bei, dass Werkstätten und ihre Produkte nicht mehr nur auf einfache Handwerksarbeiten reduziert werden. Vielmehr zeigt sie, dass in Werkstätten innovative und nachhaltige Produkte entstehen, hinter denen ein sozialer Mehrwert steckt, der durch die Organisation von Teilhabe am Arbeitsleben entsteht.

„Ausgezeichnet wird also nicht nur entia, sondern alle Werkstätten, deren Produkte wir vermarkten“, so Michael Ziegert, Gründer und Geschäftsführer von entia. Werkstätten qualifizieren und fördern Menschen mit Behinderung; sie ermöglichen ihnen die Teilhabe am Arbeitsleben. Gleichzeitig stellen sie Qualitätsprodukte her und bieten Dienstleistungen an. Und das honorieren immer mehr Konsumenten. Das Online-Versandhaus fördert durch seine Arbeit die Sichtbarkeit und den Imagewandel der Werkstätten zu modernen Sozialunternehmen in der Öffentlichkeit.

Der RNE wurde 2001 erstmals von der Bundesregierung zur Umsetzung der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie berufen. Mit dem Qualitätssiegel Werkstatt N würdigt er seit 2010 Projekte und Ideen im Rahmen seiner Jahreskonferenz. Voraussetzung für die Auszeichnung ist ein vorausschauender Umgang mit der Umwelt, eine nachhaltige Gestaltung des sozialen Zusammenlebens und des Wirtschaftens. 100 Projekte und Impulse erhalten jährlich den Titel Werkstatt N-Projekt beziehungsweise Werkstatt N-Impuls.

Die Auszeichnung sorgt für hohe öffentliche Aufmerksamkeit und die Anerkennung der Projekte. Gerade für Impulse – Konzepte und Ideen, die noch vor der Umsetzung stehen – kann die Auszeichnung einen weiteren Schritt in Richtung Realisierung bedeuten.

Unter Nachhaltigkeit versteht der Deutsche Nachhaltigkeitskodex „eine Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können.“


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)