Europa 02.05.05
Arbeitslosigkeit in Frankreich steigt weiter
Vier Wochen vor der Volksabstimmung über die EU-Verfassung bekommen die Europabefürworter einen erneuten Dämpfer. Meinungsumfragen bestätigen die These, nach der viele Franzosen die Volksabstimmung nutzen wollen, um ihrem Unmut über die nationale Arbeitsmarktpolitik Ausdruck zu verleihen. Derzeit liegt die Arbeitslosenquote in Frankreich bei über 10, 2 Prozent. Dies ist der höchste Stand seit fünf Jahren. Damit hatten im vergangenen Monat 2, 5 Millionen Menschen keine Arbeitsstelle. Laut Premierminister Jean-Pierre Raffarin soll die Arbeitslosenquote bis zum Ende des Jahres wieder auf neun Prozent fallen. Ein großer Teil der Bevölkerung hält dies für überzogen. Die Menschen glauben eher, daß sich die Situation noch weiter verschärfen wird. Sie sehen den globalisierten Wirtschafsmarkt als die Ursache der Arbeitsmarktsituation. Gegner der Verfassung machen sich die Stimmungslage erfolgreich zu eigen. Der Ausgang der Volksabstimmung bleibt weiter spannend.


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)