Panorama 09.09.16
Alexianer Werkstätten sind Deutscher Meister
Die Alexianer Werkstätten aus Münster haben die Deutsche Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen in Duisburg gewonnen und damit den Vorjahressieger aus Recklinghausen abgelöst. In einem lange spannenden und hochklassigen Endspiel setzte sich das Team aus Nordrhein-Westfalen mit 6:5 (1:1, 0:0) nach Achtmeterschießen gegen das Team der BWB – Berliner Werkstätten für behinderte Menschen durch. Erst kurz vor Schluss gelang den Alexianern der Ausgleich, nachdem die Berliner Anfang der zweiten Halbzeit die Führung erzielt hatten.

Vize-Weltmeister Wolfgang Weber überreicht die Meisterplakette
Die begehrte Meisterplakette des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) übergab Vize-Weltmeister Wolfgang Weber gemeinsam mit Wolfgang Watzke, Geschäftsführer der Sepp-Herberger-Stiftung, Martin Berg, Vorsitzender Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM), Lars Wiesel-Bauer, Geschäftsführer des Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes Nordrhein-Westfalen und Gerhard Stiens, Präsident von Special Olympics NRW.

Den dritten Platz erreichten die Hannoverschen Werkstätten, die das "kleine Finale" knapp mit 1:0 (0:0) gegen die Werkstätten Rendsburg-Eckernförde gewannen. Den Fair-Play-Preis erhielt das Behinderten-Werk Main-Kinzig aus Hessen, dessen Trainer, Betreuer und Spieler sowohl auf als auch neben dem Platz ein hervorragendes Verhalten an den Tag legten.

Sportfreunde Bottrop gewinnen Frauenturnier

Die Sportfreunde Bottrop verteidigen ihren Titel
© Carsten Kobow
Bereits am Montag verteidigten die Sportfreunde Bottrop ihren Titel beim vierten Frauen-Turnier im Rahmen der Deutschen Meisterschaft der Werkstätten. Im Finale besiegten die Bottroperinnen das Team des BSV Schlümpfe 09 aus Dorsten mit 4:0.Zum ersten Mal fand das Frauenturnier am ersten Tag der Deutschen Fußballmeisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen statt. Die Veranstalter hatten sich von der Veränderung eine deutliche Aufwertung des Turnieres erhofft. Und der gewünschte Effekt traf ein: Zum Frauenfinale waren zahlreiche Zuschauer erschienen, unter ihnen auch alle Männermannschaften, die gebannt dem Finale folgten. Den Pokal für die stolzen Siegerinnen und die Medaillen überreichte Weltfußballerin Nadine Keßler, über deren Anwesenheit sich die Spielerinnen ganz besonders freuten.

Irisches Gastteam gewinnt gegen Turnierauswahl – Besuch im DFB-Fußballmuseum

Neben den Spielen wurde den Mannschaften ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten. Am Mittwoch stand zunächst ein Einlagespiel zwischen einer Turnierauswahl und der Gastmannschaft aus dem irischen Cork auf dem Programm. Nachdem die Gäste bereits zur Halbzeit mit 4:0 führten, startete die Turnierauswahl anschließend eine fulminante Aufholjagd. Am Ende hatten die Iren mit 5:4 das bessere Ende für sich.

Im Anschluss besuchten die rund 250 Sportler das DFB-Fußballmuseum in Dortmund und erkundeten in einer spannenden Zeitreise die Geschichte des deutschen Fußballs. „Neben dem sportlichen Geschehen auf den Plätzen ist es uns besonders wichtig, für die Turnierteilnehmer abwechslungsreiche Tage zu gestalten“, betont Wolfgang Watzke.

Alle Informationen zum diesjährigen Turnier sowie die Abschlusstabelle stehen unter www.fussball-wfbm.de externer Link zum Abruf bereit.

Im kommenden Jahr findet die Deutsche Meisterschaft vom 4. bis 7. September 2017 in der Sportschule Wedau statt.


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)