Politik 06.07.05
Rehabilitation als zukunftorientiertes System vorstellen
Ziel des 2. Deutschen Reha-Tages ist es, die Rehabilitation in der Öffentlichkeit als leistungsfähiges und zukunftorientiertes System vorzustellen, das betroffenen Menschen und ihren Angehörigen Chancengleichheit, Selbstbestimmung sowie die Teilhabe am Arbeitsleben und in der Gesellschaft sichert. Insbesondere wollen wir gemeinsam am 24. September ins Bewußtsein rufen, daß Rehabilitation im sozialen Sicherungssystem unverzichtbar ist und mit ihrem umfassenden und individuellen Ansatz verschiedenste Formen von Behinderung, Erwerbsunfähigkeit oder Pflegebedürftigkeit zielgerichtet abwenden oder ausgleichen kann. Optimal vernetzt mit Rehabilitationsträgern, Ärzten, Unternehmen, Selbsthilfegruppen, Pflege- und Bildungseinrichtungen wird sich die Rehabilitation in Deutschland beim 2. Deutschen Reha-Tag als ein beispielhaftes System mit großem Know-how und hohen Qualitäts-Standards präsentieren.

Das zentrale Positionspapier der Initiatoren steht Ihnen im Pressebereich des Internetauftritts unter www.rehatag.de externer Link zur Verfügung.

Mitmachen ist gefordert

Sie haben ab sofort die Möglichkeit, sich im Internet zur Teilnahme am 2. Deutschen Reha-Tag anzumelden, das Service-Angebot zu nutzen sowie kostenlose und vergünstigte Materialien zu bestellen. Der Zugang zum System ist mit einem Kostenbeitrag von 500 Euro zzgl. MwSt. verbunden!

Die Initiatoren haben für die teilnehmenden Einrichtungen umfangreiche Unterstützungsmöglichkeiten vorgesehen. Melden Sie sich jetzt unter www.rehatag.de externer Link zur Teilnahme am 2. Deutschen Reha-Tag an. Sie erhalten daraufhin einen Zugang zum geschlossenen Teilnehmerbereich im Internet. Dort können Sie permanent aktualisierte Texte, Daten und Handreichungen für Ihre Aktionen vor Ort herunterladen. Darüber hinaus stellen Ihnen die beteiligten Organisationen kostenlos Informationsmaterial zur Verfügung und bieten zentrale Materialien (Plakate, Infomappen und Aufkleber) zum Vorzugspreis per Online-Bestellung an. Ein bundesweites Veranstaltungsregister, das im Rahmen des Internet-Portals an zentraler Stelle geschaltet wird, hilft Ihnen bei der Öffentlichkeitsarbeit für Ihren Reha-Tag vor Ort.

Für alle weiteren Fragen ist ein Organisationsbüro eingerichtet, das Sie unter folgendem Kontakt erreichen können:

Organisationsbüro zum 2. Deutschen Reha-Tag
bei der Agentur müller:kommunikation
Ansprechpartnerin: Stefanie Kaluzynski
Tel.: 02 31 - 47 79 88 53
Fax: 02 31 - 47 79 88 44
Mail: info@rehatag.de
Montags bis freitags zwischen 9:00 und 17:00 Uhr.
Wir freuen uns darauf, den 2. Deutschen Reha-Tag gemeinsam mit Ihnen zu einem Erfolg zu machen.



<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)