Panorama 11.06.06
Hinter dem "Ziffern-Spam" steckt ein Trojanisches Pferd
In den letzten Tagen kam es wieder zu einem großen Versand von E-Mails mit gefälschten Absenderkennungen. Auch BAG WfbM-E-Mailadressen sind fälschlich als Absender genannt.

Im Betreff und im Mailtext wurde nur eine mehrstellige Ziffer übermittelt.

Nach Informationen von Symantec steckt dahinter ein Virus - eine Variante des Bagel/Beagle/Toosoo-Virus.

Bitte aktualisieren Sie Ihre Antivirensoftware.

Die "W32.Beagle.FC" genannte Schadsoftware sammelt E-Mail-Adressen vom befallenen Rechner und überträgt die Liste unbemerkt per Internet. Anschließend werden an diese Adressen Mails mit Zufallsdaten verschickt. Ist nun die „automatische Lesebestätigung“ aktiv, die manche E-Mailprogramme anbieten, ist die betreffende Adresse verifiziert – und demnächst Opfer: Offenbar steht das Bestreben dahinter, aktiv genutzte E-Mail-Adressen zu identifizieren und diese für den künftigen Spam-Versand einsetzen zu können.

Hinweise zum Schutz vor Viren, Würmern und Trojanern finden sich auf den Antiviren-Seiten von heise Security.

Quelle: http://www.heise.de/newsticker externer Link


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)