Europa 14.06.06
Förderung einer integrativen Gesellschaft
Die Kommission legte einen Bericht vor, in dem konkrete Maßnahmen zur Verbesserung des Lebens behinderter Menschen in der EU während des Zeitraumes 2006 bis 2007 umrissen wurden. Damit hat die Kommission erstmals einen Bericht über die Situation behinderter Menschen in der erweiterten EU veröffentlicht.

Ziel ist es, die „aktive Einbeziehung“ behinderter Menschen durch eine Reihe von Initiativen und Maßnahmen zu fördern. Zum Beispiel sollen kleinere und mittelständische Unternehmen für das Thema „Behinderung“ sensibilisiert werden. Zudem soll geprüft werden, inwieweit der Europäische Sozialfonds zur Beschäftigungsförderung, Ausbildung und Chancengleichheit für Menschen mit Behinderungen beitragen kann.

Quelle: Social Agenda Nr. 13/März 2006, Herausgeber: Europäische Kommission



<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)