Politik 11.08.07
Weniger arbeitslose Menschen
Nach einer Meldung der Bundesagentur für Arbeit gibt es günstige Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosenzahl lag im Juli 2007 bei 3.715 Mio.

Die Arbeitslosigkeit sei damit von Juni 2007 auf Juli 2007 mit dem Beginn der Sommerpause um 28.000 Menschen, die Arbeit suchen, gestiegen. Der Anstieg der Arbeitslosenzahl sei deutlich schwächer als im Durchschnitt der letzten Jahre. Saisonbereinigt errechnete sich ein Minus von 45.000. Gegenüber dem Vorjahr wurden im Juli 671.000 weniger Arbeitslose gezählt. Die günstige Entwicklung der Arbeitslosigkeit erkläre sich vor allem mit dem konjunkturell bedingten Aufbau sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung. Zitat: „Außerdem wird der Arbeitsmarkt durch ein rückläufiges Arbeitskräfteangebot entlastet.“ Im Klartext: Es fehlen Arbeitskräfte. Zuviel Menschen nehmen die Vorruhestandsregelung in Anspruch.


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)