Europa 28.08.07
Neugegründeter europäischer Verband
Zu einem ersten Arbeitstreffen des neu gegründeten europäischen Verbandes der Arbeitgeber der Sozialwirtschaft (F.E.D.E.S) trafen sich in der BAG WfbM-Geschäftsstelle Vertreter dreier nationaler Dachverbände. Kollegen aus Frankreich und Ungarn diskutierten die Grundlagen des Verbandes, der auf Initiative des französischen Verbandes der Freunde und Eltern behinderter Menschen (FEGAPEI) im Dezember des vergangenen Jahres gegründet wurde. Zusammen mit nationalen Dachverbänden in anderen Mitgliedsländern soll in den kommenden Jahren auf die Politik der europäischen Union zur Integration benachteiligter Menschen eingewirkt werden.

Der Verband soll hierfür anerkannter Partner im Sozialen Dialog werden, festgelegt in den Artikeln 138 und 139 des EG-Vertrages. Für die Bundesarbeitsgemeinschaft verbindet sich mit der Mitgliedschaft im Verband die Hoffnung, die politischen Inhalte gegenüber den Institutionen der europäischen Union besser durchsetzen zu können. Um hierfür die Grundlagen zu schaffen, kamen befreundete Partnerverbände nach Frankfurt, um die Charta des Verbandes zu beraten.

Die engere Zusammenarbeit zwischen den Verbänden geht auf Initiativen der BAG WfbM aus den Jahren 2004 und 2005 zurück und konnte zuletzt auf der Werkstätten:Messe 2007 in Nürnberg auch schriftlich vereinbart werden. Die von der BAG WfbM seit langem intensivierte Zusammenarbeit findet sich jetzt strukturell in dem neugegründeten Verband wieder. Damit trägt die Grundlagenarbeit aus den vergangenen Jahren Früchte und läßt auf bessere Ergebnisse in der Zukunft zum Nutzen der Menschen mit Behinderungen hoffen.


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)