Arbeitswelt 17.09.07
Bundesregierung startet Projekt zur Verbreitung von Persönlichen Budgets
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales legt ein Programm zur Struktur-Verstärkung und Verbreitung von Persönlichen Budgets auf.

Bis Ende 2007 ist die Leistungsform Persönliches Budget auf pflichtgemäß ausgeübtes Ermessen des zuständigen Leistungsträgers beschränkt, um insbesondere die Einführung in Modellregionen zu erproben. Mit Wirkung zum 1. Januar 2008 besteht ein Rechtsanspruch auf die Ausführung von Teilhabeleistungen in Form Persönlicher Budgets in der gesamten Bundesrepublik Deutschland. Die BAG WfbM hat sich mit einem großen Träger auf dieses Programm beworben. Bei Zuschlag werden wir die Nachrichten laufend aktualisieren.

Die Anzahl der Inanspruchnahme dieser neuen Leistungsform ist jedoch noch gering. Deshalb wird in den Jahren 2007 und 2008 eine gezielte Öffentlichkeits¬kampagne durchgeführt. Daneben sollen mit dem jetzt vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales aufgelegten Programm zur Struktur-Verstärkung und Verbreitung von Persönlichen Budgets Ideen geweckt werden, wie und wo das Persönliche Budget zur Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit Behinderungen eingesetzt und wie sein Bekanntheitsgrad gesteigert werden kann. Dies soll in verschiedenen Modellprojekten in den Jahren 2008 bis 2010 erprobt und die Ergebnisse sollen publiziert werden.

Mit dem Programm sollen eventuelle Hemmschwellen zur Beantragung von Persönlichen Budgets oder/und Schwierigkeiten bei Beantragung und Verwaltung der Budgets erkannt und gelöst werden.

Die Einzelheiten der Aktivitäten, die als Projekte des Programms finanziell gefördert werden können, sind nicht festgelegt. Vielmehr sollen vielfältige praktisch umsetzbare Ideen gefördert werden, die den Bekanntheitsgrad der Persönlichen Budgets verstärken und zu einer Inanspruchname führen.

Das gesamte Programm mit Informationen zu Möglichkeiten der Förderung von Projekten finden Sie im Internet unter budget.bmas.de externer Link

Informationen zu einer möglichen Förderung von Projekten im Rahmen des Programms finden Sie in diesem PDF-Dokument.


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)