Politik 11.01.08
Bayerisches Sozialministerium: Werkstätten unverzichtbar
Christa Stewens, Sozialministerin und stellvertretende Ministerpräsidentin Bayerns, schrieb der BAG WfbM Anfang Januar 2008 zum Engagement der BAG WfbM bei der 84. Konferenz der Arbeits- und Sozialminister, die am 15. und 16. November 2007 in Berlin getagt hatte. Im Schreiben betonte die Ministerin, daß es auf Länderebene noch einen erheblichen Beratungsbedarf gebe: Vor der Schaffung neuer gesetzlicher Regelungen sollten, so Stewens, zunächst die bestehenden Möglichkeiten des geltenden Rechts ausgeschöpft werden. Defizite sieht sie vor allem in der Beratungspraxis der Bundesagentur für Arbeit.

Für die Ministerin sind und bleiben Werkstätten „ein unverzichtbarer Pfeiler zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben“.

Mehr dazu im Werkstatt:Dialog.


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)