Politik 03.02.08
2007: Haushaltsüberschuß der Länder
Nach einem Bericht der Zeitung Handelsblatt haben die Bundesländer 2007 in ihren Haushalten einen Überschuß erzielt. Das Blatt bezieht sich auf den Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums. Ausgegangen seien die Länder für 2007 mit einem Defizit von rund zehn Mrd. Euro, so wie 2006.

Nun haben die 16 Bundesländer in ihren Haushalten 2007 jedoch einen Überschuß von fast 3 Mrd. Euro erzielt. Ursache: die gestiegenen Steuereinnahmen, die gut zehn Prozent höher waren als im Vorjahr.

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) rechnet nach Handelsblatt damit, daß sich die finanzielle Lage der Bundesländer 2008 weiter deutlich verbessert. Es erwartet einen Überschuß von zehn Mrd. Euro. Eine weitere Ursache für 2007 sei der geringere Anstieg der Ausgaben. Mit 2,1 Prozent seien sie um 2,5 Mrd. Euro unter dem Planungsansatz geblieben.

Die Hälfte der 16 Länder erzielte 2007 Überschüsse. Dazu gehören auch Sachsen (459 Euro Überschuß pro Einwohner) und Baden-Württemberg. Überschüsse machten 2007 übrigens alle neuen Länder und Berlin.

Quelle:
Handelsblatt externer Link


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)