Panorama 20.02.08
E-Mail Verkehr und SPAM-Flut
Gehören auch Sie zu denen, die morgens fast fürchten, das E-Mailprogramm zu öffnen? Sind es diesmal nur 100 oder doch wieder 500 E-Mails, von denen nur 20 wirklich für Sie bestimmt sind? Auch die Geschäftsstelle rüstet nach und nach auf. Denn es ist fast ein Wettrüsten. Nachdem in der letzten Zeit wieder sehr vermehrt für dubiose Produkte „geworben“ wurde und das Tagesgeschäft – der wichtige Austausch mit Mitgliedern und Partnern - darunter leiden mußte.

Seit Montag ist das Greylisting eingeschaltet. Diese „Graue Liste“ funktioniert eigentlich ganz einfach. Der BAG WfbM-Server sagt bei jeder neuen E-Mail etwa: „Entschuldigung, könnten Sie das bitte wiederholen?“ Das ist im E-Mailverkehr unter den Servern (Absender und Empfänger) durchaus nicht ungewöhnlich. Die Nachricht wird dann vom absendenden Server einfach noch einmal gesendet.

Der zweite Zustellversuch wird natürlich von unserem Server akzeptiert und die E-Mail gelangt ordentlich zu ihrem Empfänger.

Vorteile

Typische Massen-Versender (insbesondere Würmer oder Trojaner) versuchen oft nicht, eine SPAM-Mail ein zweites Mal an denselben Server zuzustellen. So werden die E-Mails durch „Greylisting“ erfolgreich gefiltert. Zur Zeit ist damit eine sehr effektive Spambekämpfung möglich, die den Spam in der Geschäftsstelle auf weniger als ein Zehntel reduziert hat.

Nachteile

Leider gibt es auch einige (fehlerhafte) Mailserver-Programme, die keinen zweiten Zustellversuch unternehmen, sondern die E-Mails verwerfen. Die Nachricht geht somit verloren. Darüber hinaus versenden manche Mailserver-Programme bereits beim ersten Versuch einer durch Greylisting abgewiesenen E-Mail einen Zustellbericht an den Absender. Dieser Bericht wird jedoch oft nicht genau gelesen bzw. nicht verstanden. Man nimmt ihn als Bericht über eine fehlgeschlagene Zustellung wahr. Sollten Sie den Eindruck haben, daß Ihre Nachrichten die BAG WfbM nicht erreichen, setzten Sie sich bitte rasch mit uns in Verbindung – am besten telefonisch. Denn es gibt dafür:

Abhilfe

Unser Server bietet auch eine Weiße Liste an. Die hier eingetragenen Absenderadressen werden dann nicht mehr durch die Graue Liste gefiltert, sie werden sofort durchgeleitet.

Aussicht

Wie alle Methoden der Spambekämpfung kann Greylisting durch Weiterentwicklung der Spam-Software an Effizienz verlieren. Zur Zeit ist davon noch nicht viel zu bemerken, doch könnte z. B. ein zweiter Zustell-Versuch eingesetzt werden, um Greylisting zu umgehen. Dadurch benötigen Spam-Versender jedoch mehr Ressourcen und können weniger Spam pro Zeiteinheit ausliefern. Die zeitliche Verzögerung kann zudem dazu benutzt werden, Spam-Versender zu erkennen.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis!

Die BAG WfbM

(Weitere Informationen: Wikipedia externer Link)


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)