Politik 25.04.08
Ministerpräsident Wulff unterstreicht die Leistungsfähigkeit der Werkstätten
Der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff besuchte auf der Hannover Messe auch den Stand der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen (LAG WfbM) Niedersachsen/Bremen. Dabei bekannte er sich klar zu den Werkstätten, ihren Aufgaben, ihrer Leistungsfähigkeit und ihrem Potential: „Jeder, der in einem mittelständischen Unternehmen Arbeit und Kosten kalkuliert, sollte über die Werkstätten für behinderte Menschen als möglicher Partner informiert sein.“

„Ich schätze nicht nur die Qualität ihrer Arbeit, sondern auch das Klima in den Werkstätten: die Freude, die Lust und der Stolz, den Menschen mit Behinderung durch ihren Arbeitsplatz erfahren“, erklärte Christian Wulff. Im September wird der Ministerpräsident einen ganzen Tag in einer Osnabrücker Werkstatt für behinderte Menschen verbringen: „Ich hoffe, daß ich dort auch konzentriert arbeiten und etwas leisten kann.“

Die LAG WfbM Niedersachsen/Bremen ist seit über zehn Jahren mit einem Gemeinschaftsstand auf der Hannover Messe Industrie vertreten. Dort präsentiert sie ihr breit gefächertes Leistungsspektrum. „Die Messe ist ein hervorragendes Forum, um sich als kompetenter und verläßlicher Zulieferer einem weltweiten Fachpublikum darzustellen und zugleich auch politisch Flagge zu zeigen“, betonte Otto Rauert, stellvertretender Vorsitzender der LAG:WfbM.



<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)