Panorama 15.06.08
„Special Olympics – Das bewegt“

Unter diesem Motto finden vom 16. bis 20. Juni 2008 die nationalen Special Olympics 2008 in Karlsruhe statt. Die Eröffnungsfeier am 16. Juni 2008 bildet den Auftakt für das größte nationale Sportereignis für Menschen mit sogenannter mentaler Behinderung. Insgesamt werden rund 3.700 Athletinnen und Athleten aus ganz Deutschland in den unterschiedlichsten Sportarten – von Badminton über Fußball bis hin zu Schwimmen und Leichtathletik – antreten.

Nachdem am 29. Mai 2008 vor dem Reichstagsgebäude in Berlin der Startschuß für die Special Olympics National Games 2008 gefallen war, tagte das Präsidium von Special Olympics Deutschland, um über den nächsten Austragungsort der National Games 2010 zu entscheiden. Dank der Infrastruktur und der Auswahl an geeigneten Sportstätten und dem Engagement fiel die Entscheidung einstimmig auf die Freie Hansestadt Bremen.

Fackellauf nach Karlsruhe über Bremen

Christian Weber, Präsident der Bremischen
Bürgerschaft, und Wilfried Hautop,
LAG WfbM-Vorsitzender mit seiner
Werkstattmannschaft
Die Etappe des Fackellaufs zu den Summer Games führte bereits durch Städte wie Dresden, Düsseldorf oder München, aber auch über Bremen. Die Bremer Mannschaft wurde am 13.06.2008 auf dem Marktplatz vom Präsidenten der Bremischen Bürgerschaft, Christian Weber, und dem LAG WfbM-Vorsitzenden Wilfried Hautop verabschiedet. Eine Ehrenrunde auf dem Bremer Marktplatz war selbstverständlich.

„Die Spiele in Bremen bedeuten neue Dimensionen und Möglichkeiten für SOD“, erklärte SOD Präsident Gernot Mittler, Staatsminister a. D. „Wir freuen uns auf Bremen 2010!“, so Thomas Reinecke, National Director SOD.

Die Organisation Special Olympics Deutschland verfolgt das Ziel, Kinder und Erwachsene mit sogenannter „geistiger“ Behinderung durch regelmäßiges Sporttraining und Wettbewerbe die Möglichkeit zu geben, körperliche Fitness zu entwickeln. In der Vorbereitung auf die Special Olympics trainieren Menschen mit und ohne Behinderungen gemeinsam. Durch das gemeinsame Training wird die gesellschaftliche Integration behinderter Menschen gefördert.



<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)