Sep 4, 2017- Sep 7, 2017
17. Deutsche Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen
Vom 4. bis 7. September 2017 findet die Deutsche Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen statt. Dann spielen wieder 16 Herrenmannschaften in der Sportschule Wedau in Duisburg um den Titel.

Am Montag, den 4. September 2017 wird ein Frauenturnier mit Teams aus Werkstätten für behinderte Menschen stattfinden.

Die Veranstaltung wird organisiert von der Sepp Herberger-Stiftung im DFB, dem Deutschen Behindertensportverband, Special Olympics Deutschland und der Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen.

Ort: Sportschule Wedau, Duisburg
Kontakt: Jörg Heyer
Email: j.heyer@bagwfbm.de
URL: http://www.fussball-wfbm.de
Sep 6, 2017
Bestandskundenmanagement
Der bestehende Kundenstamm eines Unternehmens bietet häufig eine ungeahnte Fülle von nicht gehobenen Umsatz- und Ertragspotenzialen. Vielen Kunden ist das gesamte Leistungsspektrum des Unternehmens bzw. der Werkstätten nicht bekannt. Ziel des Seminars ist, Wege zu einem strukturierten und verbesserten Bestandskundenmanagement aufzuzeigen.

Ort: Kassel
Kontakt: 0561 4795660
Email: peth@gdw-mitte.de
URL: http://www.gdw-mitte.de
Sep 7, 2017
Neukundenakquisitation
Das Gewinnen neuer Kunden und die Fähigkeit, diese an das eigene Unternehmen zu binden, sind die entscheidenden Schlüsselelemente für einen langfristigen Markterfolg, dem sich auch Werkstätten für behinderte Menschen stellen.
Viele Mitarbeiter/innen mit Kundenkontakt scheuen die Ansprache von neuen Kunden. Die Angst vor dem „Nein“ sorgt dafür, dass man sich lieber ausschließlich mit Bestandskunden beschäftigt. Mit diesem Seminar lösen wir die Blockade. Die Teilnehmer/innen gewinnen Spaß und Motivation an der Ansprache neuer Kunden. Sie erhalten wertvolle Tipps und Strukturen für die Umsetzung der aktiven Kundenansprache. Folgende Schwerpunkte werden angesprochen:

1. Grundlagen der Neukundenakquisition

Auswahl der geeigneten Zielgruppe

Nutzenargumentation

Motivation

2. Strategische Planung

Marketingplanung

Zielsetzung

Leitfadenerstellung

3. Operative Planung

Effizienter Telefoneinsatz

Präsentationsvorbereitung persönlicher Termine

Vertriebsgesprächsführung

Aufbau und Umsetzung von Direktmailings

Ort: Kassel
Kontakt: peth@gdw-mitte.de
Email: kontakt@gdw-mitte.de
URL: http://gdw-mitte.de
Sep 8, 2017
PARIETÉ-Gala 2017 | Inklusionstheater in seiner schönsten Form
Zum dritten Mal wird die PARIETÉ-Gala 2017 im Pfefferberg Theater stattfinden. Einmalig und doch gleich zwei Mal an diesem Abend werden Künstler*innen mit und ohne Behinderung auf drei Bühnen eine fulminante Show aus Musik, Artistik, Schauspiel und Tanz darbieten. Regie führt der preisgekrönte Regisseur und Choreograph Giorgio Madia. Sie verwandeln das historische Areal des Pfefferbergs in einen magischen Ort: Gelebte Inklusion in exklusivem Ambiente.

Sep 12, 2017
Empowerment für Werkstatträte
Vier-Tägige-Seminarreihe (12.09.2017 / 28.11.2017 / 27.02.2018 / 15.05.2018)
Schulung für Werkstatträte und
Menschen die im Werkstattrat werden wollen.

>Sie wollen sich und Ihre Fähigkeiten als Werkstattrat stärken?
>Sie wollen ein kleines Projekt für die Arbeit als Werkstattrat entwickeln und durchführen?
>Sie sind behindert oder chronisch krank? Dann kann diese Schulung genau das Richtige für Sie sein!

Diese Empowerment-Schulung unterstützt Sie bei Folgendem:

• Sie stärken sich und andere behinderte Menschen.
• Sie lernen mehr über Ihre Rechte als Werkstattrat und über die UN-Behindertenrechts-konvention und
• Sie sammeln Erfahrungen mit der Öffentlichkeitsarbeit.
• Sie bekommen das nötige Wissen über Inklusion.
• Sie lernen Ihre Interessen besser zu vertreten.
• Sie verändern etwas für sich und andere behinderte und chronisch kranke Menschen.

Die Tage bauen aufeinander auf. Es wird an einem Projekt gearbeitet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können entscheiden, ob sie noch einen extra Termin haben wollen.

Ihr Referent ist:
Ottmar Miles-Paul, ehemaliger Landesbehindertenbeauftragter
Die Schulung findet in verständlicher Sprache statt.

Tagungsort:
Campus der gpe
Galileo-Galilei-Straße 9a
55129 Mainz
Die Schulung Kostet: 425 €

Ihre Werkstatt trägt die Kosten für Schulungen der Werkstatträte.

Ort: Campus der gpe, Galileo-Galilei-Straße 9a, 55129 Mainz
Kontakt: Volker Holl, Fon: 06131.90614-31
Email: campus@gpe-mainz.de
URL: http://www.campus-gpe.de
Sep 14, 2017
4. Vorstandssitzung der BAG WfbM
In Berlin treffen sich der Vorstand und die Geschäftsführerin der BAG WfbM zur vierten Sitzung in dieser Amtsperiode.

Ort: Berlin
Kontakt: Katrin Bachmann
Email: k.bachmann@bagwfbm.de
Sep 14, 2017
innatura Sachspendenvermittlung gGmbH Köln
Was ist innatura?
Die gemeinnützige innatura GmbH, Köln, ist seit 2013 tätig. Wir vermitteln fabrikneue Sachspenden namhafter Hersteller – z.B. Wasch- und Reinigungsmittel, Hygieneprodukte, aber auch vieles andere wie z.B. Büromaterial, Spielzeug, Sportsachen oder elektronische Kleingeräte – an gemeinnützige Organisationen und Einrichtungen. Bei den Produktspenden handelt es sich um Waren, die wegen leichter Mängel – z.B. falscher Füllmengen oder Fehlern bei der Etikettierung – nicht in den Handel kommen und oftmals sogar entsorgt würden. Diese Waren sammeln wir als Spenden ein und vermitteln sie gegen eine geringe Gebühr bedarfsgerecht an soziale Organisationen weiter, sodass sie bedürftige Menschen erreichen. Zu unseren Empfängern zählen große Wohlfahrtsorganisationen ebenso wie kleine Einrichtungen z.B. der Kinder- und Jugendhilfe, der Alten- und Obdachlosenhilfe, sowie der Flüchtlingshilfe.

Einige Keyfacts:
• Seit dem Start im Juli 2013 hat innatura Sachspenden im Wert von mehr als 10 Millionen Euro eingesammelt, an über 900 gemeinnützige Organisationen verteilt und über 700 Tonnen Müll vermieden.
• Soziale Organisationen haben durch die Sachspendenvermittlung von innatura mehr als 7,5 Millionen Euro eingespart – Mittel, die sie für ihre eigentlichen Aufgaben verwenden können: die Unterstützung bedürftiger Menschen!
• Innatura verzeichnet mehr als 50 Spenderunternehmen, darunter große Konsumgüterhersteller. Zu den größten Unterstützern gehören Amazon Deutschland, Beiersdorf, Procter & Gamble und dm drogerie-markt.

Ort: innatura-Lager Köln
Kontakt: Dr. Juliane Kronen
Email: team@innatura.org
URL: http://www.innatura.org/empfangen/projekte/
Sep 19, 2017- Sep 20, 2017
Jetzt wird mir das klar
Methodische Hilfen in der Bildungsarbeit mit Menschen mit Lernerschwernissen

Beruflicher Bildung für behinderte Menschen kommt eine immer größere Bedeutung zu. Unter dem Leitgedanken der Inklusion sollen Werkstattbeschäftigte in vielfältigen Arbeitsbereichen ausgebildet und - wenn möglich - für den allgemeinen Arbeitsmarkt vorbereitet werden. Personen mit Lernschwierigkeiten, Beeinträchtigungen oder geistiger Behinderung brauchen aber oft gezielte methodische Hilfestellungen, um Lernstoff zu erarbeiten. Je nach Art der Behinderung, aber auch je nach Bildungsthema gestalten sich die Anforderungen an die Fachkräfte unterschiedlich. Die verantwortlichen Mitarbeiter erhalten im Fachkonzept der Bundesagentur für den Berufsbildungsbereich der Werkstatt zudem eine neue Rolle als Bildungsbegleiter zugewiesen und stehen damit vor einer weiteren Herausforderung.

Inhalte
neuropsychologische Vorgänge beim Lernen und ihre Auswirkung auf die Praxis Methodik/Didaktik (die unterschiedlichen Methoden und Vorgehensweisen können gemeinsam erprobt und reflektiert werden)

Medien/Materialien
aktuelle Modelle und Konzepte

Ort: Essen
Kontakt: info@53grad-nord.com
Email: lenkewitz@gdw-mitte.de
URL: http://www.53grad-nord.c
Sep 19, 2017- Sep 20, 2017
"Jetzt wird mir das klar" Methodische Hilfen in der Bildungsarbeit mit Menschen mit Lernerschwernissen
Beruflicher Bildung für behinderte Menschen kommt eine immer größere Bedeutung zu. Unter dem Leitgedanken der Inklusion sollen Werkstattbeschäftigte in vielfältigen Arbeitsbereichen ausgebildet und - wenn möglich - für den allgemeinen Arbeitsmarkt vorbereitet werden. Personen mit Lernschwierigkeiten, Beeinträchtigungen oder geistiger Behinderung brauchen aber oft gezielte methodische Hilfestellungen, um Lernstoff zu erarbeiten. Je nach Art der Behinderung, aber auch je nach Bildungsthema gestalten sich die Anforderungen an die Fachkräfte unterschiedlich. Die verantwortlichen Mitarbeiter erhalten im Fachkonzept der Bundesagentur für den Berufsbildungsbereich der Werkstatt zudem eine neue Rolle als Bildungsbegleiter zugewiesen und stehen damit vor einer weiteren Herausforderung.

Ort: Essen
Kontakt: Martin Lenkewitz: lenkewitz@gdw-mitte.de Tel. 05 61 | 47 59 66 - 53
Email: veranstaltung@53grad-nord.com
URL: http://www.53grad-nord.com
Sep 19, 2017- Sep 22, 2017
Veranstaltungsreihe Basisqualifizierung für Jobcoachs - Modul II
Der Jobcoach als Begleiter des Beschäftigten

Die Veranstaltungsagentur 53° NORD setzt sich seit Jahren für den Übergang aus Werkstätten in Betriebe des Arbeitsmarktes ein und bietet Interessenten Seminare und Fachtagungen zu diesem Thema. Im Veranstaltungsjahr 2017 finden Integrationsbegleiter im Veranstaltungsprogramm eine breite Basisqualifizierung von dreimal vier Seminartagen, die alle wesentlichen Aspekte des Vermittlungsprozesses umfasst. Sie gliedern sich in folgende Module:

1. Das Selbstverständnis des Jobcoachs als Inklusionsbegleiter

2. Der Jobcoach als Begleiter des Beschäftigten

3. Der Jobcoach als Wegbereiter im Betrieb und im sozialen Umfeld

Für die Teilnehmer an der gesamten Weiterbildung umfasst der Kurs neben den zwölf Präsenztagen die Elemente Selbststudium und Fallpraxis. Die Teilnahme an einem bzw. an allen Modulen ist in zwei Varianten möglich:

1) ohne Abschlusskolloquium: Die Teilnehmer erhalten eine Bescheinigung mit Inhalten

2) mit Abschlusskolloquium: Verfassen einer Hausarbeit über ein (selbst gewähltes) Praxisthema und eine halbstündige Präsentation. Die Teilnehmer erhalten ein qualifiziertes Zertifikat mit Bewertung der Erarbeitung. Das Abschlusskolloquium findet im Februar 2018 ebenfalls in Kassel statt. Zusatzkosten 190,00 Euro zzgl. MwSt.

Ort: Kassel
Kontakt: Annette Peth und Martin, Lenkewitz 53° NORD Agentur und Verlag Ein Geschäftsbereich der GDW Mitte eG, Frankfurter Straße 227b 34134 Kassel
Sep 20, 2017- Sep 21, 2017
Tagung zur Datenträgervernichtung
Zielgruppe: Fachlich verantwortliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Bereich Datenträgervernichtung.

„Zertifizierung in der Aktenvernichtung" - von Nutzen oder sinnlos?

Ein Impulsvorstrag zu diesem Thema beleuchtet Vor- und Nachteile einer Zertifizierung und stellt eine Möglichkeit beispielhaft vor.

Unter dem Aspekt, wie eine Zusammenarbeit im Rahmen eines gemeinsamen Verbun­des weiterhin optimiert werden kann, werden aktuelle Themen zum Arbeits­bereich gemeinschaftlich diskutiert.

Am zweiten Tag werden die Eckpunkte der neuen EU-Daten­schutz-Grundverordnung vorgestellt. "Was ist zukünftig zu beachten?, was ist Neu?" - sind nur einige Fragen zur DSGVO, die ab Mai 2018 in Kraft tritt.

Die Besichtigung des Arbeitsbereichs Datenträgervernichtung der Limeswerkstatt sowie der Erfahrungsaustausch unter Kolleginnen und Kollegen rundet die Veranstaltung ab.

Anmeldeschluss ist der 8. September 2017.

Ort: Pohlheim - Liemeswerkstatt
Kontakt: 0561 47596653
Email: forbildung@gdw-mitte.de
URL: http://www.gdw-mitte.de
Sep 26, 2017- Sep 27, 2017
BAR-Seminar "Menschen mit neurologischer Erkrankung - Bedarfe und Leistungen zur Rehabilitation und Teilhabe
Neurologische Erkrankungen und Behinderungen zeigen sich in vielfältigen Ausprägungen, die bei der Beratung und Rehabilitation der betroffenen Menschen berücksichtigt werden müssen. Das Seminar gibt einen Überblick über unterschiedliche Rehabilitationsphasen und -verläufe in der Neurologie und zeigt häufige Bedarfe sowie Unterstützungsmöglichkeiten auf. Diese umfassen das gesamte Spektrum der nachgehenden Leistungen der medizinischen Rehabilitation, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft.

Ort: 56179 Vallendar
Kontakt: Kerstin Liewald
Email: fortbildung@bar-frankfurt.de
URL: http://www.bar-frankfurt.de/170109-01
Sep 28, 2017
3. Präsidiumssitzung der BAG WfbM
In Berlin trifft sich das Präsidium der BAG WfbM zu seiner dritten Sitzung der laufenden Amtsperiode. Der Vorstand und die Geschäftsführerin der BAG WfbM sowie die Referenten der Geschäftsstellen werden ebenfalls anwesend sein.

Ort: Berlin
Kontakt: Katrin Bachmann
Email: k.bachmann@bagwfbm.de
Sep 28, 2017
Gestaltung von Arbeitsprozessen in der Inklusionshotellerie
Die Beschäftigung von Menschen mit Schwerbehinderung in der Hotellerie bildet, trotz guter Entwicklung, bis heute eine Ausnahme. Die Anforderungen an das Fachpersonal, die für die Begleitung und Unterstützung der Menschen mit Handicap zuständig sind, sind hoch. Viele fühlen sich durch die zweifache Aufgabenstellung (Anleitung der Mitarbeiter und professionelle Ausführung der Aufgabe) doppelt belastet, manche sogar überlastet. In diesem Seminar wollen wir uns die didaktischen und pädagogischen Bedingungen anschauen, unter denen Menschen mit Handicap an Arbeitsprozesse und Fachwissen in der Hotellerie herangeführt werden bzw. werden können. Der moderierte kollegiale Austausch bildet einen Schwerpunkt dieser Veranstaltung.

Teilnahmegebühr 177,00 Euro inkl. MwSt.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie ==> hier. externer Link.

Ort: Embrace Hotel Neuhaus, Agnes-NeuHaus-Straße 5, 44135 Dortmund
Kontakt: Ariane Zeuge, Tel.: 0 22 45- 9 15 76 70
Email: willkommen@embrace-hotels.eu
URL: http://www.embrace-hotels.de
Sep 28, 2017- Sep 29, 2017
Aufsichtspflicht und Haftung in der Werkstatt
Die Fragen nach Aufsichtspflicht und Haftung spielen in der Werkstattarbeit eine gewichtige Rolle. Die Werkstatt muss den Spagat zwischen den Zielen Selbstbestimmung und Eigenverantwortung und dem Gebot der Schadensverhütung lösen. Ab wann ist in unserem Rechtssystem eine Aufsichtspflicht gegeben, in welchem Umfang tragen Werkstattleitung oder Fachkräfte Verantwortung für ihre Beschäftigten? Und welcher Haftungspflicht unterliegen im Schadensfall die Werkstatt oder die dort tätigen Mitarbeiter, welche Risiken birgt eine Pflichtverletzung?
In unserem 2-tägigen Seminar „Aufsichtspflicht und Haftung in der Behindertenhilfe“ informieren wir grundlegend über den rechtlichen Hintergrund. Neben einer Einführung in die Rechtsgrundlagen beleuchtet die Referentin an Hand von Fallbeispielen der Alltag in der Werkstatt und zeigt den Handlungsspielraum der angestellten Mitarbeiter auf.
Ziel der Veranstaltung ist es, den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen einen fundierten Kenntnistand der rechtlichen Rahmenbedingungen zu vermitteln und ihnen Sicherheit in der alltäglichen Praxis zu geben.

Ort: Kassel
Kontakt: Martin Lenkewitz: lenkewitz@gdw-mitte.de Tel. 05 61 | 47 59 66 - 53
Email: veranstaltung@53grad-nord.com
URL: http://www.53grad-nord.com
Sep 29, 2017- Sep 30, 2017
Fachtagung „Herausforderndes Verhalten bei Menschen mit Komplexer Behinderung”
Eine interdisziplinäre Tagung für Familien und Fachleute Veranstalter: Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung NRW e.V. In Kooperation mit Stiftung Leben pur



<< Zurück
Kalender
Vorheriger Monat September 2017 Nächster Monat
SO MO DI MI DO FR SA
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Termin eintragen
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de