Feb 7, 2018- Okt 19, 2018
Weiterbildung Integrationsberatung in Unterstützter Beschäftigung
Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung (BAG UB) bietet als führender Anbieter seit 1998 auf der Basis europäisch vereinbarter Qualitätsstandards eine berufsbegleitende Weiterbildung in Unterstützter Beschäftigung an. Die anderthalbjährige Qualifizierung wird ab Februar 2018 bereits zum zweiundzwanzigsten Mal durchgeführt und kontinuierlich weiterentwickelt.
In insgesamt acht Modulen wird der Prozess der beruflichen Integration mit allen Bausteinen des Konzeptes Unterstützte Beschäftigung nachvollzogen: Von der Individuellen Berufsplanung über die erfolgreiche Akquisition von Arbeitsplätzen, die Qualifizierung im Betrieb (Job Coaching) bis hin zur langfristigen Sicherung bestehender Arbeitsverhältnisse und guten Praxis regionaler Vernetzung.

Ort: Bildungshaus Hermannsberg in Wiesent bei Regensburg
Kontakt: Heidi Brüchert
Email: heidi.bruechert@bag-ub.de
URL: http://www.bag-ub.de/wb/bbwb
Mär 5, 2018- Nov 14, 2018
Geprüfte Fachkraft zur Arbeits– und Berufsförderung
Seminarnummer: C18-004
SPZ Sonderpädagogische Zusatzqualifikation entsprechend WVO § 9 (3) Der Lehrgang entspricht den Anforderungen zur Erlangung der Sonderpädagogischen Zusatzqualifikation nach § 9 Abs. 3 Werkstättenverordnung, die für Fachanleiterinnen und Fachanleiter verbindlich vorgeschrieben ist.

Diese Weiterbildung führen wir auf der Grundlage der Prüfungsverordnung (GFABPrV) vom 13.12.2016 und den Empfehlungen des Arbeitskreises Qualitätsstandards für die SPZ und gFAB der BAG:WfbM (2005) durch. Der Gesamtumfang beträgt 790 Unterrichtseinheiten (UE), die sich aus 520 UE Theorieanteil und 120 UE Praxisanteile und 150 UE Abschlussarbeit zusammensetzen.

Darüber hinaus haben Teilnehmerinnen und Teilnehmermit Ausbildungseignungsprüfung die Möglichkeit, den Abschluss „Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation für Ausbilder und Ausbilderinnen“ (ReZa), zu erlangen.
Ziel dieser Fortbildung ist die Erweiterung der beruflichen Handlungsfähigkeit der Geprüften Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung. Sie sollen in die Lage versetzt werden, personenzentrierte berufliche Bildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen sowie arbeitsbegleitende Maßnahmen für Menschen mit Behinderung durchzuführen, um ihnen die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Die Fachkraft hat das Wunsch- und Wahlrecht der Menschen mit Behinderung zu berücksichtigen und deren Selbstbestimmung zu fördern. Neben den dafür erforderlichen Fachkenntnissen werden daher auch die für die tägliche Arbeit notwendige Stärkung der sozialen und persönlichen Kompetenzen vermittelt.

Termine
Block 1 = 05.03.-09.03.2018 / Block 2 = 23.04.-27.04.2018
Block 3 = 04.06.-08.06.2018 / Block 4 = 20.08.-24.08.2018
Block 5 =15.10.-19.10.2018 / Block 6 = 05.11.-09.11.2018
Block 7 = 10.12.-14.12.2018 / Block 8 = 21.01.-25.01.2019
Block 9 = 25.02.-01.03.2019 / Block 10 = 01.04.-05.04.2019
Block 11 = 06.05.-10.05.2019 / Block 12 = 19.08.-23.08.2019
Block 13 = 28.09.-27.09.2019

Zusätzlich:
- Eine Woche Praktikum
- Abschlussarbeit
- Transferaufgaben
- Prüfungen

Ihre Referenten un Referentinnen:
Hinweise zu unseren Referentinnen und Referenten finden Sie in der Durchführungsplanung zur gFAB auf unserer Homepage. Hier finden Sie weiter Informationen unter den Downloads.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.campus-gpe.de unter Downloads.

Termin: Beginn 05.03.2018

Seminarzeit: 13 Wochenblöcke
Täglich von 08:30 bis 16:30 Uhr

Anmeldeschluss: 02.02.2018

Teilnehmerzahl: mind. 13 Personen / max. 20 Personen

Tagungsort: Campus der gpe Mainz gGmbH
Galileo-Galilei-Straße 9a,
55129 Mainz

Kosten: 4990,00 €

Ort: Campus der gpe Mainz gGmbhH, Galileo-Galilei-Str. 9a, 55129 Mainz
Kontakt: Volker Holl, Bereichsleitung Campus, Telefon 06131/66940 32
Email: campus@gpe-mainz.de
URL: https://campus.gpe-mainz.de/wissen/berufliche-qualifizierung/detailansicht-veranstaltung/gepruefte-fachkraft-zur-arbeits-und-berufsfoerderung-gfab-kopie.html
Apr 9, 2018- Mai 15, 2018
Interkulturelle Kompetenzen
Seminarnummer: C18-008
Berufliche Herausforderungen in der Einwanderungsgesellschaft
Das Seminar
Vor dem Hintergrund medialer Aufregung und persönlicher Standortsuche sind in allen Berufen Mitarbeitende mit Herausforderungen der Einwanderungsgesellschaft konfrontiert. Dies prägt immer wieder auch ihren Alltag, sei es im Umgang mit Menschen, die Leistungen in Anspruch nehmen, sei es im Team. Es gibt keine eindeutigen und stets gültigen Antworten bei der Vielzahl an Nationalitäten und Kulturen, die mittlerweile in Deutschland leben. Es bleibt der Anspruch, für sich selbst und im Team Haltungen zu entwickeln, die für gute und konflikthafte Situationen tragfähig sind. Der Weg führt über das Wissen und das Verständnis um die eigene Kulturgebundenheit und die Beschäftigung mit Vielfalt. Der angebotene Workshop gibt einen Einstieg mit Übungen zu Inhalten, Methoden und Modellen der interkulturellen Bildung. Diese ist eine wertvolle Ressource für verantwortliches Handeln in der Einwanderungsgesellschaft und hilft, Kulturfallen und Missverständnisse in der Praxis zu vermindern.

Arbeitsziel
Die Teilnehmer*innen haben Entscheidungsfreiheit in der persönlichen Begegnung, insbesondere in Konfliktfällen, gewonnen. Dies ermöglicht ihnen, Arbeitsbeziehungen im interkulturellen Kontext für alle Beteiligten zufriedenstellend zu gestalten.

Themenschwerpunkte
-Kulturmodelle
-Kulturgrammatik
-Kommunikationsmethoden im interkulturellen Kontext
-Interkulturelle Kommunikation
-Fluchtursachen, Asyl, Traumatisierung
-Praxistransfer

Ihre Referentin: Chris Ludwig
MSc Sozialmanagement Fachberaterin, Der Paritätische LV Rheinland-Pfalz/Saarland

Termin: 09.04. / 23.04. und 15.05.2018

Seminarzeit: 09:00 Uhr bis 16:0 Uhr

Anmeldeschluss: 09.03.2018

Teilnehmerzahl: mind. 13 Personen / max. 20 Personen

Tagungsort: Campus der gpe Mainz gGmbH
Galileo-Galilei-Straße 9a,
55129 Mainz

Kosten: 355,00 €
305,00 € für Mitarbeiteri*nnen der gpe-Mainz

Ort: Campus der gpe Mainz gGmbH, Galileo-Galilei-Str- 9a, 55129 Mainz
Kontakt: Ellen Kubica, pädagogische Mitarbeiterin, Telefon: 06131/ 66940 31
Email: campus@gpe-mainz.de
URL: https://campus.gpe-mainz.de/wissen/praxiswissen/detailansicht-veranstaltung/berufliche-herausforderungen-in-der-einwanderungsgesellschaft.html
Apr 11, 2018- Apr 12, 2018
Diversity Management für Führungskräfte
Seminarnummer: C18-009
Vielfalt und Ihre Chancen
Inhalte
- Was bedeutet Vielfalt?
- Wie sieht strategisches Diversity Management aus?

Philosophie zum Seminar
Führungszentriert: Führungskräfte werden als Verantwortliche für und Gestalter von Vielfalt gesehen und in dieser Rolle geschult und gestärkt. Intersektional: Die relevanten Dimensionen von Vielfalt werden gleichzeitig angegangen und in ihrer Relevanz für den Führungsalltag diskutiert. Vielfalt erleben: Die im Training vorhandene, vermutlich latente Vielfalt soll aufgezeigt und spürbar gemacht werden, damit die Teilnehmer*rinnen noch besser (vielfältige) Stärken und deren Nutzung erkennen. Nachhaltig: Das Seminar baut auf der Erfahrungswelt der Teilnehmer *innen auf, so dass die Ergebnisse in der täglichen Führung umgesetzt werden können.

Ziele
- Diversity Management als zielführenden Ansatz verstehen, um noch besser vorhandene Potenziale nutzen zu können.
- Den strategischen Prozess kennenlernen.
- Einen Überblick über verschiedene Aktivitäten und bewährte Instrumente bekommen.
- Die erfolgreichen Konzepte zum Miteinander mit Menschen mit psychischen oder anderen Behinderungen auf weitere Dimensionen von Vielfalt übertragen.
- Die eigenen Kompetenzen hinsichtlich des Umgangs mit Diversity reflektieren.
- Anregungen für die Weiterentwicklung für das eigene Verhaltensrepertoire bekommen.

Welche Rolle spielt Kultur?
- Welche Rolle spielt Alter?
- Welche Rolle spielt Gender?

Methoden
- Interaktive Entwicklung anhand Erfahrungen der Teilnehmer*innen
- Was hat Vielfalt mit mir zu tun?
- Was hat Vielfalt mit meinem Team zu tun?
- Wie kann ich meine Führung auf Vielfalt einstellen?
- Trainerinputs zu gesellschaftlichen Trends, Strategien und bewährten Instrumenten
- Übungen, Gruppendiskussion, Praxisbeispiele und Simulation

Ihre Referentin: Dr. Petra Köppel
Synergie Consult
Am Kapellenberg 14a
85604 Zorneding bei München
www.synegieconsult.de

Termin: 11.-12.04.2018

Seminarzeit: 08:30-16:00 Uhr

Anmeldeschluss: 10.03.2018

Teilnehmerzahl: mind. 13 Personen / max. 20 Personen

Tagungsort: Campus der gpe Mainz gGmbH
Galileo-Galilei-Straße 9a
55129 Mainz

Kosten: 500,00 Euro.

Ort: Campus der gpe Mainz gGmbH, Galileo-Galilei-Str. 9a, 55129 Mainz
Kontakt: Ellen Kubica, pädagogische Mitarbeiterin, Telefon: 06131 / 66940 31
Email: campus@gpe-mainz.de
URL: https://campus.gpe-mainz.de/wissen/praxiswissen/detailansicht-veranstaltung/vielfalt-und-ihre-chancen.html
Apr 11, 2018
Frauenbeauftragte - Ein Erfahrungsaustausch für Frauenbeauftragte in Werkstätten und Wohneinrichtungen
In diesem Jahr wurden in den Werkstätten für behinderte Menschen die Frauenbeauftragten gewählt. Die neuen Frauenbeauftragten kümmern sich um die Bedürfnisse, Interessen und Probleme von Frauen in ihrer Werkstatt.

Nun sind Sie gewählt! Und wie geht es jetzt weiter?
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich mit anderen Frauenbeauftragten schwerpunktmäßig aus Rheinland-Pfalz zu treffen. Hier können Sie gemeinsam Ihre Fragen besprechen. Sie können klären, was nun zu organisieren ist und wer Sie dabei unterstützen kann.

Welches sind die wichtigen Themen. Und wie erfahren die Frauen in der Werkstatt, dass es Sie gibt?
Weil es sicher viele Fragen und viele Themen gibt und weil ein Nachmittag nicht reicht, wollen wir Sie gerne regelmäßig einladen.

Bei der Veranstaltung wollen wir ermöglichen, dass Frauenbeauftragten aus der Region einander kennenlernen, sich austauschen und Fragen und Themen für weitere Veranstaltungen sammeln.

Mit jeder zukünftigen Einladung werden wir ein besonderes Thema in den Mittelpunkt stellen. Wir laden einen Menschen ein, der sich mit diesem Thema auskennt, der etwas dazu sagen kann und Ihre Fragen beantworten kann.

Seminarzeiten: 14:00 bis 16:30 Uhr

Ihre Referentin: Gerlinde Busch
Peer Counseling Beraterin für Frauen mit Behinderung (Projekt KOBRA, ZsL)

Der Workshop findet in Kooperation mit dem Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen Mainz e.V. statt.

Anmeldefrist: 29.03.2018

Teilnahmegebühr: 15,00 €

Tagungsort:
Campus der gpe-Mainz
Galileo-Galilei-Straße 9a
55129 Mainz

Teilnehmerzahl: mind. 5 Personen
max. 16 Personen

In den Seminargebühren sind enthalten:
• Seminargetränke
• zwei Kaffeepausen
• Seminarunterlagen

Bei behinderungsbedingten Bedarfen und Bedarfen an besonderer Kostform sprechen Sie uns bitte an

Ort: Campus der gpe, Galileo-Galilei-Str. 9a, 55129 Mainz
Kontakt: Ellen Kubica, pädagogische Mitarbeiterin, Telefon: 06131/66 940 31
Email: ellen.kubica@gpe-mainz.de
URL: https://campus.gpe-mainz.de/wissen/campus-kompakt/detailansicht-campus-kompakt/frauenbeauftragte-in-werkstaetten-und-wohneinrichtungen.html
Apr 12, 2018- Apr 13, 2018
Einführung in psychische Erkrankungen Teil 1
Seminarnummer: C18-001
Einführung in psychische Erkrankungen
Im Seminar werden Grundlagen der Diagnostik von Krankheitsbildern und damit verbundene Verhaltensweisen der psychischen Erkrankungen Depression, bipolare Störung, Psychosen und generalisierte Angststörung besprochen.

Ziel ist die Entwicklung eines besseren Verständnisses für die Erkrankungen und des damit verbundenen Verhaltens.

Neben einem Verständnis für die Erkrankungen wird es darum gehen, die jeweilige emotionale psychische Situation eher „nachzuempfinden“ und damit eine Balance zwischen „Fördern und Fordern“ zu finden.

Filmbeiträge von betroffenen Personen ergänzen das Verständnis für die Erkrankungen. Fallbeispiele aus der konkreten Arbeit sollen in die Fortbildung einfließen. Aus Zeitgründen können nicht behandelt werden: Abhängigkeitserkrankungen (Sucht) und gerontopsychiatrische Krankheitsbilder (z.B. Demenz).

Ort: Campus der gpe Mainz gGmbH, Galileo-Galilei-Str. 9a, 55129 Mainz
Kontakt: Ellen Kubica, pädagogische Mitarbeiterin, Telefon: 06131/66940 1
Email: campus@gpe-mainz.de
URL: https://campus.gpe-mainz.de/wissen/praxiswissen/detailansicht-veranstaltung/up-and-down-was-geht-ab.html
Apr 18, 2018- Apr 21, 2018
Werkstätten:Messe 2018
Zum dreizehnten Mal findet die Werkstätten:Messe in Nürnberg statt. 2018 wird sie vom 18. bis 21. April veranstaltet.

Ort: Nürnberg,
Kontakt: Lara Metzger (BAG WfbM); Leander Krummrich (NürnbergMesse)
Email: L.metzger@bagwfbm.de
URL: http://www.werkstaettenmesse.de
Apr 18, 2018
Wirksame Flipchartgestaltung
Seminarnummer: C18-019
Effektives Moderieren und Präsentieren durch kreative Visualisierung

Wirksame Flipchartgestaltung in Rekordzeit lernen!

„Ich kann nicht malen!“
Müssen Sie auch nicht, um wirksam zu visualisieren.

Dieser Workshop lässt Sie in wenigen Stunden Freude am Präsentieren, fern ab von Power Point und Keynote, finden. Nach einem eintägigen Workshop werden Sie mit Ihren Flipcharts Ihre Zuhörer, Ihr Team, Ihre Kolleg*innen und Klient*innen begeistern. Attraktive Schrift und eine kreative Visualisierung ist keine Zauberei und in kürzester Zeit zu erlernen. Präsentieren und moderieren Sie anschaulich, attraktiv und nachhaltig. Nutzen Sie die Symbolsprache der Visualisierung zur Gestaltung von pädagogischen Prozessen in leichter Sprache.

Ihre Referentin:
Volker Becker
Dipl. Sozialpädagoge / Sozialarbeiter
Supervisor & Coach (DGSv)
Psychodramaleiter (DFP)

Termin: 18.04.2018

Seminarzeit: 09:00—16:30 Uhr

Anmeldeschluss: 09.03.2018

Teilnehmerzahl: mind. 10 Personen / max. 16 Personen

Tagungsort: Campus der gpe Mainz gGmbH
Galileo-Galilei-Straße 9a,
55129 Mainz

Kosten: 180,00 €
150,00 € für Mitarbeiter*innen der gpe Mainz

In den Seminargebühren sind enthalten:
Seminargetränke
zwei Kaffeepausen
Mittagessen
Seminarunterlagen

Bei behindertenbedingten Bedarfen und Bedarfen an besonderer Kostform, sprechen Sie uns bitte an.

Ort: Campus der gpe Mainz gGmbH, Galileo-Galilei-Str. 9a, 55129 Mainz
Kontakt: Ellen Kubica, pädagogische Mitarbeiterin, Telefon: 06131/66940 31
Email: campus@gpe-mainz.de
URL: effektives-moderieren-und-praesentieren-durch-kreative-visualisierung-wirksame-flipchartgestaltung-in-rekordzeit-lernen
Apr 24, 2018- Apr 25, 2018
Psychose (nach) empfinden—Psychose erleben
Seminarnummer: C18-029
»Wahn-Sinn(s)Reise - Psychose (nach-)empfinden – Psychose erleben«
Das Seminar
Der Umgang mit Menschen, die an einer Psychose erkrankt sind, bereitet vielfach Ängste, Ratlosigkeit und Unverständnis. Oft fehlen Empathie und Informationen über das Erleben in einer psychotischen Krise, was für Außenstehende schwer zugänglich und nachvollziehbar ist: Wie fühlt es sich an in einer hochakuten Phase? Welche Bilder gehen durch den Kopf? Was verrückt aus der Realität? Was sind die Inhalte? Woran erkenne ich, was Realität, was Wahn ist? Neben Darstellungen und Erklärungsansätzen aus Betroffenensicht werden auch professionelle Erklärungsmodelle von psychotischem Erleben erörtert. Wir möchten Sie einladen, mit uns zusammen exemplarisch verrückte Wege zu gehen, um zu mehr Einfühlungsvermögen und Verständnis für psychische Erkrankungen zu gelangen. Diese von psychiatrieerfahrenen und professionellen Referentinnen moderierte Veranstaltung ist für Profis, Angehörige und Psychose-Erfahrene gedacht, die Kriseninterventionen besser kennen und verstehen lernen wollen.

Inhaltliche Schwerpunkte
- Psychoseerleben aus eigener Erfahrung
- Erklärungsmodelle aus professioneller Sicht
- Übungen zum vertieften Einfühlen in psychotische Erlebniswelten
- Frühwarnsymptome: Sind Psychosen steuerbar?
- Erfahrungsaustausch

Zielgruppe
Alle in der Psychiatrie Tätigen, Angehörige, Psychiatrie-Erfahrene

Ort: Campus der gpe gGmbH, Galileo-Galilei-Str. 9a, 55129 Mainz
Kontakt: Ellen Kubica, pädagogische Mitarbeiterin, Telefon: 06131/ 66940 31
Email: campus@gpe-mainz.de
URL: https://campus.gpe-mainz.de/wissen/praxiswissen/detailansicht-veranstaltung/psychose-nach-empfinden-psychose-erleben-wahn-sinnsreise-psychose-nach-empfinden-psychose-erleben.html
Apr 26, 2018- Apr 27, 2018
6. Eichstätter Fachtagung "Ökonomie & Management der Sozialimmobilie"
Auch in diesem Jahr wird an der Katholischen Universität in Eichstätt die Tagung "Ökonomie und Management der Sozialimmobilie" stattfinden.

Wir starten am Donnerstag, 26. April 2018 um 13:00 Uhr und beenden die Tagung am Freitag, 27. April 2018 um 13:00 Uhr mit dem legendären Weißwurstessen.

Die Themen drehen sich um Verfahren der Wertermittlung, um Finanzierungsthemen, um Energieeinsparungen, um geeignete Softwarelösungen, um neue Gebäudekonzepte – jeweils bezogen auf unser gemeinsames Thema "Sozialimmobilie".

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen oder ein erstes Kennenlernen, auf interessante Gespräche und zwei anregende Tage in Eichstätt.

Der Anmeldeschluss ist der 3. April 2018.

Ort: Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Priesterseminar
Kontakt: Anita Mittermeier-Breitner | Tel. 08421 9321673 | Fax 08421 93216730
Email: anita.breitner@ku.de
URL: http://www.ku.de/swf/ncs


<< Zurück