Stellenanzeigen 17.05.19
Rurtalwerkstätten Lebenshilfe Düren suchen Fachkraft fürs Lehren und Lernen
Die Rurtalwerkstätten der Lebenshilfe Düren gGmbH bestehen aus Werkstätten und Berufsbildungszentren (BBB) für Menschen mit geistiger Behinderung und psychischer Erkrankung, welche sich mit mehreren Standorten über den Kreis Düren erstrecken.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Berufsbildungszentrum / Werk 7 befristet für 2 Jahre folgende Stelle zu besetzen:    

Fachkraft fürs Lehren und Lernen (Vollzeit)

Für das Berufsbildungszentrum für Menschen mit psychischer Erkrankung (Werk 7) wird eine Fachkraft fürs Lehren und Lernen gesucht. Die Aufgabe der Fachkraft ist es die Teilnehmenden des Berufsbildungsbereiches entsprechend ihrer Fähigkeiten zu fördern. Der Schwerpunkt der Förderung durch die Fachkraft liegt dabei, bei übergreifenden bzw. allgemeinen Kompetenzen (z.B. Kulturtechniken). Bei der Förderung steht der Teilnehmende mit seinen Fähigkeiten im Fokus, so dass Förderung jeweils an den Teilnehmenden angepasst wird.

Zu Ihren Kernaufgaben gehören:
  • Erarbeitung von binnendifferenzierten allgemeintheoretischen Schulungen zur Förderung übergreifenden Kompetenzen
  • Durchführung übergreifender Schulungen für alle Teilnehmer im BBB
  • Nachbereitung, Dokumentation, Evaluation und Anpassung/Weiterentwicklung der Schulungen
  • Einsatz von September bis Dezember im zentralen Eingangsbereich des Eingangsverfahrens zur Schulung, Testung und Kompetenzanalyse der Neuaufnahmen
  • Entwicklung der individuellen Bildungspläne
  • Einstellung des individuellen Eingliederungsplanes zusammen mit dem Bildungsbegleiter
Wir erwarten:
  • Studium der Pädagogik, Sozialpädagogik oder Lehramt für Sonderpädagogik
  • Erfahrung im Umgang mit Menschen mit Behinderungen
  • Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Konfliktfähigkeit
  • Bereitschaft und Fähigkeit, Verantwortung zu übernehmen
  • Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft und Organisationsvermögen
  • Gute Anwenderkenntnisse in MS Office
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
Wir bieten:
  • Kein Wochenend- und Schichtdienst
  • Ein wertschätzendes und gutes Arbeitsklima
  • Fortbildungen
  • Betriebliche Altersvorsorge im Rahmen einer Zusatzversorgungskasse des öffentlichen Dienstes.
  • Eine Eingruppierung bei entsprechender Qualifikation in die S11b TVöD.
Die Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehindertenstatus sind erwünscht; die Bestimmungen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes finden Berücksichtigung. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Bewerbungen, für die eine Befristung ohne Vorliegen eines sachlichen Grundes gemäß § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz nicht zulässig ist, wird die Möglichkeit einer unbefristeten Beschäftigung geprüft. Der Arbeitsbereich ist für die Besetzung mit Teilzeitkräften grundsätzlich geeignet, sofern eine umfassende Aufgabenwahrnehmung sichergestellt ist.

Schriftliche Bewerbungen unter Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses (nicht älter als 6 Monate) sowie einem aktuellen Gesundheitsattestes bitte mit der Stellennummer: EV-9800-2 an die Verwaltung, Frau Grubbert (Personalabteilung), Veldener Straße 7 – 9, 52349 Düren, oder simone.grubbert@rurtalwerkstaetten.de

 


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
FAQs Bildungsrahmenpläne
FAQs zu den harmonisierten Bildungsrahmenplänen
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)