17. November 2020
Die Folgen der Coronavirus-Krise stellen viele Werkstätten für behinderte Menschen vor große Herausforderungen. Die BAG WfbM hat deshalb Anfang Oktober eine Blitzumfrage zu den Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf Werkstätten durchgeführt, um ein Stimmungsbild zu erhalten. Damit bilden die Ergebnisse die Lage vor dem neuen Lockdown-Light ab. [mehr]
09. November 2020
Um die von den am 28. Oktober 2020 von Bund und Ländern beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie besonders betroffenen Unternehmen zu unterstützen, stellt der Bund eine zielgerichtete außerordentliche Wirtschaftshilfe – die Novemberhilfe – bereit. [mehr]
04. November 2020
Derzeit gewährleisten auch während des bundesweit eingeführten „Lockdown light“ fast alle Werkstätten für behinderte Menschen - unter Einhaltung der Hygiene- und Infektionsschutzkonzepte - die Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Behinderungen. Die Bundesregierung hat für soziale Dienstleister und Einrichtungen Regelungen und Maßnahmen auf den Weg gebracht, um diese bei der Bewältigung der sogenannten zweiten Welle der Coronavirus-Krise zu unterstützen. [mehr]
Das neue Förderprogramm des Bundesumweltministeriums (BMU) "Klimaanpassung in sozialen Einrichtungen" unterstützt soziale Einrichtungen dabei, sich gegen die Folgen des Klimawandels zu wappnen. [mehr]
03. November 2020
Das Bundesumweltministerium (BMU) unterstützt mit dem neuen Förderprogramm "Sozial & Mobil" Organisationen und Unternehmen, die im Gesundheits- und Sozialwesen tätig sind. [mehr]
26. Oktober 2020
Die BAG WfbM, Werkstatträte Deutschland e.V. und Starke.Frauen.Machen. e.V. haben einen gemeinsamen Aufruf zum Thema Kommunikation in Krisenzeiten verfasst. Die Coronavirus-Krise hat besonders drastisch gezeigt, wie wichtig ein Umgang auf Augenhöhe und eine gute Kommunikation zwischen Werkstätten und ihren Beschäftigten sind. [mehr]
21. Oktober 2020
Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Pandemie einstellen oder stark einschränken mussten, können über die Corona-Überbrückungshilfen des Bundes direkte Zuschüsse zu ihren Fixkosten erhalten. Diese müssen nicht zurückgezahlt werden. [mehr]
05. Oktober 2020
Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Pandemie einstellen oder stark einschränken mussten, können über die Corona-Überbrückungshilfe des Bundes direkte Zuschüsse zu ihren Fixkosten erhalten. Diese müssen nicht zurückgezahlt werden. Die BAG WfbM informierte im Werkstatt:Telegramm 8.2020. [mehr]
28. September 2020
Die Corona-Pandemie ist eine riesige Herausforderung für Pflegekräfte, die alte, kranke und beeinträchtigte Menschen versorgen. Ihre besondere Leistung wird zu Recht mit einer Corona-Prämie gewürdigt. Aber nicht weniger anstrengend waren die vergangenen Monate für Mitarbeitende in der Behindertenhilfe und Sozialpsychiatrie. Die Fachverbände für Menschen mit Behinderung fordern daher bundesweite Corona-Prämie auch für Mitarbeitende der Behindertenhilfe. [mehr]
18. September 2020
Am Freitag, den 18. September 2020 fand per Videokonferenz die zweite Sitzung der Steuerungsgruppe „Entgeltsystem in Werkstätten“ statt. Der Deutsche Bundestag hat die Bundesregierung aufgefordert zu prüfen, wie ein transparentes, nachhaltiges und zukunftsfähiges Entgeltsystem entwickelt werden kann. [mehr]
Das Bundeskabinett hat den „Entwurf eines Gesetzes zur Ermittlung von Regelbedarfen und zur Änderung des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch sowie des Asylbewerberleistungsgesetzes" am 19. August 2020 beschlossen. Mit dem Gesetz werden die Regelbedarfsstufen im Bereich der Sozialhilfe (SGB XII) und in der Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II) zum 1. Januar 2021 um 3,2 Prozent angehoben. [mehr]
15. September 2020
Das Bundeskabinett hat in seiner Sitzung am 9. September 2020 beschlossen, Regelungen im Rahmen der Coronavirus-Krise nochmals zu verlängern. Sowohl die Anwendung der Ausnahmeregelung zum Mehrbedarf für die Mittagsverpflegung in Werkstätten für Grundsicherungsempfänger als auch das Sozialdienstleister-Einsatzgesetz (SodEG) gelten damit bis zum 31. Dezember 2020. [mehr]
07. September 2020
Damit die unter der Coronavirus-Krise und den wirtschaftlichen Folgen leidenden gemeinnützigen Organisationen und Einrichtungen zahlungsfähig bleiben, hat der Bund ein Sonderkreditprogramm in Höhe von einer Milliarde Euro aufgelegt. Von dem Sonderkreditprogramm können auch Werkstätten für behinderte Menschen profitieren. Die Förderung kann bisher in Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein beantragt werden. [mehr]
01. September 2020
Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat am 3. August 2020 eine fachliche Weisung veröffentlicht, die das Verfahren zur Auszahlung von temporären coronabedingt höheren Mehraufwendungen beschreibt. [mehr]
18. August 2020
Der Deutsche Bundestag hat die Bundesregierung aufgefordert zu prüfen, wie ein transparentes, nachhaltiges und zukunftsfähiges Entgeltsystem entwickelt werden kann (Bundestags-Drucksache 19/10715). [mehr]
Mehr BAG WfbM-Angebote
Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen Werkstaetten:Messe 2021 www.werkstaettentag.de
"exzellent"-Preise
Die
Werkstatt 2020
Ergebnisse des Workshops Werkstatt 2020
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)