09. August 2005
Bei der Sitzung des Ausschusses für den Binnenmarkt und Verbraucherschutz im Europäischen Parlament am 11. Juli d. J. war die Dienstleistungsrichtlinie erneut Gegenstand der Debatte. Die Mitglieder des Ausschusses führten eine Auswertung der vorgebrachten Änderungsvorschläge für die Dienstleistungsrichtlinie durch. [mehr]
28. Juli 2005
Am 1. Juli 2005 hat Großbritannien die Ratspräsidentschaft der Europäischen Union von Luxemburg für sechs Monate übernommen. Premierminister Tony Blair sagte anläßlich eines Treffens mit der Europäischen Kommission, er strebe in dieser Zeit einen Kompromiß im Streit über die EU-Finanzen im Zeitraum 2007 bis 2013 an. [mehr]
26. Juli 2005
Die Europäische Kommission hat Journalisten in 25 EU-Mitgliedsstaaten dazu aufgerufen, anläßlich des EU-Journalistenpreises 2005 „Für Vielfalt. Gegen Diskriminierung.“ [mehr]
23. Juli 2005
Weil der Mangel an geeigneten Schulungsunterlagen sowie an spezifischen Trainingsangeboten eine marktübliche Computerausbildung für behinderte Menschen in Österreich nahezu unmöglich machte, wurde in Zusammenarbeit u. a. der „Österreichischen Computer Gesellschaft“ und Microsoft Österreich das Modul zum „Computerführerschein“ für behinderte Menschen – ECDL barrierefrei – entwickelt. [mehr]
21. Juli 2005
Aus einer Gruppe von Kooperationspartnern, die sich während des Europäischen Jahres für Menschen mit Behinderungen (2003) gegründet hat, ist ein europäisches Netzwerk namens Business & Disability entstanden. [mehr]
07. Juli 2005
Vladimír Spidla, Europäischer Kommissar für Beschäftigung, soziale Angelegenheiten und Chancengleichheit, hat das Jahr 2007 zum „Europäischen Jahr der Chancengleichheit für alle“ erklärt, für das ein Budget von 13,6 Millionen Euro vorgesehen ist. [mehr]
05. Juli 2005
Die Europäische Kommission hat einen Gesetzesvorschlag zur Bekämpfung der Diskriminierung behinderter Menschen im Flugverkehr vorgelegt. Folgende Punkte sind darin aufgeführt: [mehr]
01. Juli 2005
Der Vorschlag der Kommission für eine Richtlinie über die Rechte und Verpflichtungen von Passagieren im internationalen Bahnverkehr (COM(2004)143) unterliegt der Zustimmung des Europäischen Parlaments. [mehr]
10. Juni 2005
Das System der beruflichen Rehabilitation in Ungarn kennt das Konzept der Werkstätten aufgrund der historischen Entwicklung bisher nicht. Im sozialistischen Ungarn wurde möglichst jede Arbeitskraft genutzt. Menschen, die wegen ihrer Behinderung voll erwerbsgemindert waren und am Arbeitsleben des allgemeinen Arbeitsmarktes nicht teilnehmen konnten, wurden in medizinisch-pflegerischen Einrichtungen versorgt. [mehr]
18. Mai 2005
Ein vom britischen Premierminister in Auftrag gegebener Bericht („Mental Health and Social Exclusion“) beleuchtet die soziale Situation arbeitsfähiger psychisch kranker Menschen. [mehr]
09. Mai 2005
Das Konzept der Werkstätten für behinderte Menschen gewinnt in Europa weiter an Bedeutung. Der französische Dachverband der Werkstattträger SNAPEI und die BAG WfbM haben auf einem zweitägigen Spitzentreffen in Trier die Weiterentwicklung des Werkstättenkonzepts in Europa vereinbart. [mehr]
03. Mai 2005
Das neue britische Gesetz gegen Diskriminierung behinderter Menschen (Disability Discrimination Bill – DDB) verpflichtet alle öffentlichen Sektoren, die Chancengleichheit behinderter Menschen zu fördern. [mehr]
02. Mai 2005
Vier Wochen vor der Volksabstimmung über die EU-Verfassung bekommen die Europabefürworter einen erneuten Dämpfer. [mehr]
26. April 2005
Österreich hat mit dem Behindertengleichstellungsgesetz zur Beseitigung von Diskriminierungen und Barrieren für behinderte Menschen die Umsetzung europäischer Vorgaben geschaffen. [mehr]
22. April 2005
Das Europaparlament hat den Initiativbericht zur sozialen Lage in Europa mit knapper Mehrheit abgelehnt. Dieser Bericht sagt aus, daß die in der Strategie von Lissabon dargelegten Ziele nicht wie vorgesehen bis zum Jahr 2010 erreicht werden können. [mehr]
<<  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 [16] 17 18 19  >>
Mehr BAG WfbM-Angebote
"exzellent"-Preise
Die
Werkstatt 2020
Ergebnisse des Workshops Werkstatt 2020
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)