10. Mai 2010
Der Rechtsratgeber „Vererben zugunsten behinderter Menschen“ ist aktualisiert worden. Unter einem Behindertentestament versteht man in der juristischen Fachliteratur eine letztwillige Verfügung, die insbesondere von Eltern behinderter Kinder abgefasst wird und Sonderregeln in Bezug auf das behinderte Kind enthält. Das Ziel dieser Verfügung besteht darin, dem Erben trotz seiner Erbschaft die volle staatliche Unterstützung zu erhalten, ohne dass das vererbte Vermögen hierfür eingesetzt werden muss. [mehr]
08. Mai 2010
Am 14. Mai steigt in Freyung das Wolfsteiner Festival. Die Wolfsteiner Werkstätten wollen mit diesem Integrationsfestival ein Angebot bieten, bei dem Menschen mit und ohne Behinderung ganz ungezwungen einander näher kommen. Bekannte Musikgruppen aus der Region - Festzeltfüller jede von ihnen - werden auftreten. Über tausend Besucher haben bereits Eintrittskarten gekauft. Gemeinsam wollen sie jetzt auf dem Gelände der Wolfsteiner Werkstätten feiern. [mehr]
21. April 2010
Welche Auswirkungen hatte die Wirtschaftskrise auf die Sozialwirtschaft? Die Antwort darauf bringt eine Umfrage der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte. Danach blieb die Branche in Deutschland bisher von negativen Auswirkungen größtenteils verschont – Nachfrage und Spendenerträge sind konstant. Auch die Kreditvergabe von Banken ist weniger restriktiv als in anderen Sektoren. [mehr]
19. April 2010
Die gemeinnützige Organisation start2help will den Handel im Internet revolutionieren. Das „Geschäftsmodell“ der Gründer Simon Schröder und Philipp Richard basiert auf einem einfachen wie effizienten Prinzip. Sie wollen Interessenten davon überzeugen, Einkäufe online über die neu gegründete Webseite zu tätigen. Im Falle eines Kaufes wird automatisch eine Provision von rund fünf bis sieben Prozent der Summe gutgeschrieben. Davon gehen 100 Prozent an gemeinnützige Organisationen. [mehr]
15. April 2010
Der Internetauftritt des Bundesverbandes Selbsthilfe Körperbehinderter ist 1. Sieger des barrierefrei-Awards 2010 in der Kategorie Barrierefreies Ehrenamt. Beispielhaft barrierefrei programmiert, speziell auf Menschen mit Behinderungen ausgerichtet, übersichtlich, intuitiv aufgebaut, gestalterisch und inhaltlich anspruchsvoll – das sind die Kategorien, in denen barrierefrei.de, das Portal für barrierefreies Bauen und Wohnen, deutschsprachige Internetseiten bewertet hat. Und das BSK-Portal hat dabei in allen Wettbewerbskategorien absolut überzeugt. [mehr]
14. April 2010
Am 2. April war Weltautismustag. Gleichzeitig feierte der Bundesverband Autismus Deutschland sein 40. Jubiläum. Aus diesen Anlässen präsentiert die Initiative „akku - Autismus, Kunst und Kultur“ die Website zur Ausstellung „Ich sehe was, was du nicht siehst“ in der documenta-Halle in Kassel. Vom 29. Mai bis zum 20. Juni 2010 wird dort ein breites Spektrum des künstlerischen Schaffens von Menschen mit Autismus, viele auch aus Werkstätten, aus Deutschland gezeigt. [mehr]
07. April 2010
Seit 1990 gibt es auf Beschluss der Vereinten Nationen den Tag der älteren Generation. An diesem Tag soll auf die Situation und die Belange der älteren Generation aufmerksam gemacht werden. Der deutsche – nationale Tag der älteren Generation – fällt auf den ersten Mittwoch im April. Er wurde 1968 durch die Kasseler Lebensabendbewegung (LAB) ins Leben gerufen. Seitdem wird an jedem ersten Mittwoch im April durch Aktionen und Veröffentlichungen auf die Rolle der Senioren in der Gesellschaft aufmerksam gemacht. [mehr]
01. April 2010
In diesem Jahr wird die gute Tradition der Regionalkonferenzen der BAG WfbM fortgesetzt. Werkstattfachleute und die BAG WfbM tauschen sich zu aktuellen Fragen aus. 2010 stehen die Regionalkonferenzen unter dem Motto „Nachhaltige Geschäftsfelder für Inklusionsunternehmen“. [mehr]
20. März 2010
Auf der Suche nach Büchern, Puzzle, Kaffeeservice, Schlitten oder Winterjacke? Im FAIRKAUF, dem neuen Warenhaus der Lebenshilfe Braunschweig, kann auf vier Etagen mit wohl sortierten 721 m² gebummelt werden. „Gebraucht, aber nicht abgenutzt, und das zu fairen Preisen“, fasst Detlef Springmann, Geschäftsführer der Lebenshilfe Braunschweig, das Warenangebot zusammen. [mehr]
19. März 2010
Ende letzten Jahres flogen die beiden Fußballmannschaften des Frankfurter Vereins nach Budapest. Auf Einladung der Habilitas Werkstatt in der ungarischen Kleinstadt Komlo fand in Erinnerung an das Fußball WM-Endspiel 1954 zwischen Ungarn und Deutschland ein eintägiges Fußballturnier statt. Pünktlich landete die Maschine in der Budapest, damit blieb Zeit, um sich die ungarische Hauptstadt Budapest anzuschauen. [mehr]
16. März 2010
Preisträger - erstklassiger Infoplatz – aktuelle Trends – Produkte, Ideen und Entwicklungen – Dienstleistung und Rehabilitation, das war die Werkstätten:Messe 2010. Werkstattverantwortliche aus der ganzen Bundesrepublik und den Nachbarländern nutzen z. T. mit ihren Partnern aus Industrie und Zulieferunternehmen die Möglichkeit, sich zu informieren. Nicht zu vergessen die Besucher, die einfach die schönen Produkte kaufen wollten. [mehr]
04. März 2010
Schmerzen bei Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf sind ein großes Thema. Wie erkennt man sie? Wie werden Fehldiagnosen vermieden? Hier will ein Schmerz-Fragebogen des französischen Teams um den Psychologen Dr. Michel Belot eingreifen. Ein einfaches und dennoch zuverlässiges Instrument zur genauen Beobachtung der Schmerzen jugendlicher und erwachsener Menschen mit schweren Mehrfachbehinderungen, die sich selbst nicht ausreichend artikulieren können. [mehr]
01. März 2010
„Von der Aktion Sorgenkind zur Aktion Mensch, das war und ist viel mehr als nur die Änderung eines Namens. Mit diesem Schritt wollte die Aktion Mensch im Jahr 2000 eine neue Sichtweise über Menschen mit Behinderungen etablieren: weg von Sorgenkindern, um die man sich kümmert, hin zu gleichberechtigten Mitbürgern“, erklärt Martin Georgi, Vorstand der Aktion Mensch, zum Jubiläum der Namensänderung. [mehr]
23. Februar 2010
Der Arbeitskreis mittelfränkischer Ausbildungsleiter (technisch) bei der IHK Nürnberg trifft sich zur nächsten Sitzung im März am Rande der Werkstätten:Messe. Dem Arbeitskreis gehören Vertreter aus Bildungseinrichtungen wie auch aus ausbildenden Unternehmen in Mittelfranken an. [mehr]
18. Februar 2010
Sonst erhalten wir Hilfe, jetzt können wir dies auch einmal tun!, sagten die Beschäftigten in den Werkstätten Hainbachtal in Offenbach Der Vorschlag kam mit Nachdruck: „Wir aus den Werkstätten spenden für die Erdbebenopfer in Haiti?“ Florian Koster arbeitet in der Mailinggruppe in Hainbachtal und wollte einmal selbst anderen Menschen helfen. [mehr]
<<  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 [14] 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25  >>
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
"exzellent"-Preise
Die
Werkstatt 2020
Ergebnisse des Workshops Werkstatt 2020
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)