02. Januar 2009
Das „Ökologische Projekt für integrierte Umwelttechnik“ ist Anfang der 1990er Jahre in Österreich entwickelt worden. Ökoprofit ist die Zusammenarbeit zwischen Kommunen und der örtlichen Wirtschaft, um die Betriebskosten zu senken und gleichzeitig die natürlichen Ressourcen (u. a. Wasser, Energie) zu schonen. [mehr]
29. November 2008
Im Winter ist es kalt. Das stimmt zwar nicht in jedem Jahr, doch das im Sommer so beliebte Sitzen im Freien hat im Winter einen begrenzten Vergnügungswert. Doch wie ist das eigentlich bei Rollifahrern? Bleibt ihnen bei tiefen Temperaturen nur die Möglichkeit, den Aufenthalt im Freien zu vermeiden? Oder: Wie ist es eigentlich mit Wintersport bei unseren Freunden im Rollstuhl? [mehr]
28. November 2008
Mit einer überwältigenden Mehrheit von 93 Prozent ist Günter Mosen in seinem Amt als Vorsitzender der BAG WfbM bestätigt worden. Stellvertretende Vorsitzende sind Vera Neugebauer, Hannover; Martin Berg, Gelnhausen; Ralf Hagemeier, Tecklenburg, und Axel Willenberg, Lübeck. [mehr]
27. November 2008
Es stehen Neuwahlen zum Vorstand der BAG WfbM an. Die vierjährige Amtszeit läuft 2008 aus. Das höchste Gremium – die Delegiertenversammlung – wählt zunächst das Präsidium und anschließend den Vorstand. Zur Wiederwahl stellen sich Günter Mosen, Geschäftsführender Vorstand des Barmherzigen Brüder Trier e. V. (Rheinland-Pfalz) und Ralf Hagemeier, Geschäftsführer der Ledder Werkstätten gGmbH, Tecklenburg (Nordrhein-Westfalen). [mehr]
08. November 2008
Seit März 2008 läuft in Nürnberg, der Stadt der Menschenrechte, die Aktion „Bäume für die Menschenrechte“. Insgesamt – so das Ziel – sollen 60 Ginkgos in Nürnberg gepflanzt werden – als lebendiges Bekenntnis zu den Menschenrechten. Die Menschenrechte sollen, 60 Jahre nach ihrer Proklamation, „in der ganzen Stadt Wurzeln schlagen“, sagen die Initiatoren des Projektes. [mehr]
31. Oktober 2008
"Freiraum - Perspektive Mensch" heißt dieses außergewöhnliche Buch. Wie groß ist der menschliche Freiraum, wie weit die Perspektive Mensch? Jeder Mensch sucht nach einem Weg, seiner Persönlichkeit Ausdruck zu geben. Anders ausgedrückt: Freiraum zu gewinnen, um der Mensch sein zu dürfen, der sie/er sein möchte. [mehr]
29. September 2008
2.500 Besucher waren erwartet worden, so viele Menschen aus ganz Deutschland waren auch in Bremen zum Bundeskongreß im AWD Dome gekommen. Der 11. Bundeskongreß war damit der größte Kongreß in der Geschichte der BAG WfbM. [mehr]
21. September 2008
Nach der Pressekonferenz in Bremen schrieb die dpa: „Kongreß berät über Zukunft von Werkstätten für behinderte Menschen". Weiter heißt es u. a.: „Über die Zukunft von Werkstätten für behinderte Menschen wollen rund 2.500 Betroffene und Fachleute in der kommenden Woche auf einer Tagung in Bremen diskutieren. (...)" [mehr]
04. September 2008
Die Spiele in der Sportschule Wedau sind zu Ende gegangen. Die Reha-Werkstatt Oberrad aus Frankfurt am Main ist der 1. Deutsche Fußballmeister der Werkstätten für behinderte Menschen. [mehr]
01. September 2008
Die 1. Deutsche Fußballmeisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen findet ab heute in der Sportschule Duisburg-Wedau statt. Bis zum 4. September werden rund 200 Frauen und Männer mit Behinderungen in 16 Mannschaften gegeneinander antreten und den Deutschen Meister ermitteln. Gespielt wird auf Kleinfeldern, Frauen und Männer treten gemeinsam an. [mehr]
21. August 2008
Der Werkstätten:Tag 2008 in Bremen steht unmittelbar bevor. In einem Monat ist es soweit - am Mittwoch, dem 24. September. Für den 11. Bundeskongreß der Werkstätten haben sich bereits weit über 2.200 Teilnehmer angemeldet. [mehr]
18. August 2008
Die NABU-Umweltpyramide ist einerseits ein Umweltbildungszentrum und andererseits ein ökologisches Gebäude, das praktizierten Umweltschutz demonstriert. Von der Umweltbildung für Erwachsene, Kinder und Schulen, über zahlreiche Umwelt- und Artenschutzprojekte bis hin zu Veranstaltungen und Natur-Reisen reicht das vielfältige Angebot. [mehr]
28. Juli 2008
Werkstattbeschäftigte in Arbeitskleidung von Berufen, die eher nicht mit Behinderung in Verbindung gebracht werden. Diese Bildidee war der Ausgangspunkt für die Anzeigenkampagne „unmöglich denkst du“, die die BAG WfbM gestartet hat. Werkstattbeschäftigte einer breiten Öffentlichkeit stolz, selbstbewußt und authentisch zu präsentieren, das ist der Grundgedanke, der dieser Kampagne zugrunde liegt. [mehr]
25. Juni 2008
„Das wohl schönste Opernfestival zwischen München und Salzburg“ heißt zum „12. Opernfestival Gut Immling. Chiemgau“. Seit 1997 stetig gewachsen, sind die von Intendant Ludwig Baumann initiierten Opernaufführungen ein Geheimtip für Kulturliebhaber. Inzwischen ist das Opernhaus isoliert worden. [mehr]
21. Juni 2008
Mehr als 1000 Unterzeichner fordern, den Begriff „geistig behindert“ abzuschaffen. Auf der Internet-Seite von „Mensch zuerst“ haben über 1.000 Menschen unterschrieben. Sie alle sind gegen den diskriminierenden Begriff „geistige Behinderung“. Stefan Göthling, Geschäftsführer von Mensch zuerst, bedankte sich im Namen des Vereins bei allen, die unterschrieben haben. Viele unterschiedliche Menschen haben auf der Liste unterschrieben, Menschen, die noch immer „geistig behindert“ genannt werden, Angehörige, Vertreter aus Ministerien und Verwaltung, Fachkräfte aus Werkstätten und Wohnheimen, Schüler und Studenten. [mehr]
<<  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 [19] 20 21 22 23 24 25  >>
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
"exzellent"-Preise
Die
Werkstatt 2020
Ergebnisse des Workshops Werkstatt 2020
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)