Apr 2, 2019- Apr 3, 2019
Betriebswirtschaftliche Grundlagen für pädagogische Fach- und Leitungskräfte Praxisnah Basics der BWL erwerben
Beschreibung

Pädagogische Fach- und Führungskräfte sind im beruflichen Alltag oft mit kaufmännischen Begriffen und Sachverhalten konfrontiert, die sie manchmal nicht ausreichend sicher verstehen und bewerten können. Damit sie „auf gleicher Augenhöhe“ mit der Verwaltung und dem Rechnungswesen kommunizieren und argumentieren können, vermitteln wir ihnen in diesem Kompaktseminar alle wesentlichen betriebswirtschaftlichen Begriffe und Zusammenhänge.

Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer/innen das betriebswirtschaftliche Rüstzeug, um sich kompetent den komplexer werdenden Aufgaben im Rahmen der Umsetzung des BTHG stellen zu können bzw. dem steigenden Kostendruck, vor dem Hintergrund eines verschärften Wettbewerbs, gekonnt zu begegnen.

Das Seminar richtet sich an pädagogische Fach- und Leitungskräfte ohne bzw. geringe BWL-Vorkenntnisse. Eigene Fragen und Problemstellungen sind erwünscht. Sie können auch Berechnungen und Unterlagen mitbringen, die Sie nicht verstehen. Der Referent wird gerne auf ihre Fragen und Wünsche eingehen.

Ort: Campus der gpe Mainz gGmbH Galileo-Galilei-Straße 9a 55129 Mainz
Kontakt: Campus der gpe Galileo-Galilei-Straße 9a 55129 Mainz Telefon: 06131 66940-32
Email: campus@gpe-mainz.de
URL: https://campus.gpe-mainz.de/
Apr 2, 2019
Vom hilfreichen Umgang mit traumatisierten Menschen
Trauma verstehen und begleiten

Wer kennt sie nicht? Die Angst vor dem Umgang mit traumatisierten Menschen. Und gleichzeitig fühlen wir uns auch angesprochen, möchten unterstützen und helfen.

Was können wir tun? Wie bleiben wir selbst stabil und handlungsfähig? Und was genau passiert eigentlich bei einer Traumatisierung im Körper? Wie kann ich dieses Wissen für meine Arbeit nutzen?

Ort: Campus der gpe-Mainz Galileo-Galilei-Straße 9a 55129 Mainz
Kontakt: Campus der gpe Galileo-Galilei-Straße 9a 55129 Mainz Telefon: 06131 66940-32
Email: campus@gpe-mainz.de
URL: https://campus.gpe-mainz.de/wissen/praxiswissen/detailansicht-veranstaltung/vom-hilfreichen-umgang-mit-traumatisierten-menschen.html
Apr 3, 2019
Fachtag Durchlässigkeit "10 Jahre UN-BRK in Deutschland - Entwicklungen - Strömungen - Ausblicke"
10 Jahre UN-BRK in Deutschland ist ein guter Anlass, um die Strömungen, Entwicklungen, Veränderungen... in der Behindertenhilfe und insbesondere im Arbeitsfeld mit Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf in den Blick zu nehmen.

Wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen ein vielseitiges Programm mit interessanten Vorträgen und Workshops bieten können. Als Gast dürfen wir Herrn Manne Lucha MdL, Minister für Soziales und Integration Baden-Württemberg, begrüßen. Auf seinen Impulsvortrag zum Thema "BTHG - Gleiches Recht auf Arbeit - auf dem Weg in die inklusive Arbeitswelt" sind wir gespannt.

Ganz besonders freut uns, dass eine Selbstvertreterin den Auftakt des Fachtages übernehmen wird und MitarbeiterInnen und Menschen mit Behinderungen einen "Markt der Möglichkeiten" anbieten werden. Dafür allen vielen herzlichen Dank.

Apr 4, 2019- Apr 5, 2019
Konflikt Haltung in Führungsaufgaben
Problemlöser für jeden und alles sein sollen? Vom „Kindergarten-Kram“ der Mitarbeiter*innen bis zur Sozialgesetzgebung? Und eigentlich wollen Sie nur Ihre Arbeit gut und gerne machen!

Und doch gehört Konflikt-Lösung zur Kernaufgabe des Führens. Klarheit zu gewinnen über eigene Konflikthaltung und Konfliktstrategien hilft dabei, Konflikte als einen konstruktiven Weg zum „besser“ wahrzunehmen zu können und ihnen das Verletzende und Lähmende zu nehmen.

Konflikte erleben wir immer dann als Konflikt, wenn sie, ungelöst, zu Problemen, Streit etc. führen. Wenn frustrierte Gefühle und Bedürfnisse eskalieren. Hier hilft der auf Gefühle und dahinterliegende Bedürfnisse gerichtete Blickwinkel mediativer Kommunikation, eigene Fähigkeiten im Konfliktumgang bewusster zu machen, zu stärken und rechtzeitig zu gemeinsamen Lösungen zu kommen.

Der systemische Blickwinkel, Teil mediativer Kommunikation, hilft wiederum, eigene Möglichkeiten und Grenzen zu klären. Was die Falle des sich-Überforderns vermeiden hilft.

Der Referent nimmt gerne Ihre Beispiele auf und vermitteln sein Wissen praxisnah, theoretisch fundiert und immer mit einem augenzwinkernden Blick auf das Mögliche.

Ort: Campus der gpe Galileo-Galilei-Straße 9a 55129 Mainz (Hechtsheim)
Kontakt: Campus der gpe Galileo-Galilei-Straße 9a 55129 Mainz Telefon: 06131 66940-32
Email: campus@gpe-mainz.de
URL: https://campus.gpe-mainz.de/wissen/persoenliche-kompetenzen/detailansicht-veranstaltung/konflikt-haltung-in-fuehrungsaufgaben-160.html
Apr 8, 2019- Apr 9, 2019
Achtung Kunde! Was tun? Workshop für Mitarbeiter*innen in Inklusionsbetrieben
Darum geht es

Die Arbeit in einem Hotel ist geprägt von dem Umgang mit Menschen. Diese Menschen sind Gäste Ihres Hauses und habe die verschiedensten Wünsche und Anliegen an Sie. Der Umgang mit den Gästen und die oft gleichzeitige Häufung von parallelen Tätigkeiten können eine besondere Herausforderung sein.

In diesem Workshop wollen wir gemeinsam einen Blick auf die Herausforderungen in Ihrem Hotel-Alltag werfen. Wir wollen die Besonderheiten herausarbeiten und Lösungen finden.

Wir wollen Handwerkzeuge entwickeln, damit Sie für Ihre Gäste zugewandte, aufmerksame und kompetente Gastgeber sein können. Und wir wollen ein paar grundlegende Regeln für den angemessenen Umgang mit Kolleg*innen, Mitarbeitenden und Vorgesetzten kennen lernen.

Im Rahmen dieser Schulung sollen Mitarbeitende an der Hotel Rezeption Grundkenntnisse vermittelt bekommen.

Wir wollen in dieser Schulung Ihre alltägliche Arbeit leichter machen.
Wir wollen Ihr Handeln professionalisieren

Ort: Hotel INNdependence Gleiwitzer Straße 4 · 55131 Mainz
Kontakt: Campus der gpe Galileo-Galilei-Straße 9a 55129 Mainz Telefon: 06131 66940-32
Email: campus@gpe-mainz.de
URL: https://campus.gpe-mainz.de/
Apr 8, 2019- Apr 9, 2019
Junge Wilde - Grenzgänger und Systemsprenger in der psychiatrischen Arbeit
Das Seminar

In allen Bereichen der psychiatrischen Arbeit und besonders in der Behindertenhilfe verändern und erweitern sich die Personenkreise.

Immer mehr Menschen suchen und finden Aufnahme, die im Grenzbereich zwischen geistiger Behinderung und Lernbehinderung oder zur psychischen Behinderung gesehen werden.

Diese zumeist jungen Erwachsenen finden aufgrund unterschiedlicher Beeinträchtigungen und Problemstellungen keinen Zugang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. In den Betrieben und Werkstätten für behinderte Menschen stellen diese Klienten die Mitarbeiter*innen vor besondere Herausforderungen. Dieses gilt auch für die verschiedenen Wohnformen für beeinträchtigte Menschen.

Hier fallen dann schnell die Schlagworte Systemsprenger oder Junge Wilde.

Ort: Campus der gpe-Mainz Galileo-Galilei-Straße 9a 55129 Mainz
Kontakt: Campus der gpe Galileo-Galilei-Straße 9a 55129 Mainz Telefon: 06131 66940-32
Email: campus@gpe-mainz.de
URL: https://campus.gpe-mainz.de/wissen/praxiswissen/detailansicht-veranstaltung/junge-wilde-grenzgaenger-und-systemsprenger-in-der-psychiatrischen-arbeit.html
Apr 9, 2019- Apr 10, 2019
Vermittlung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt: Zwischen Sozialdienst, Jobcoach und Gruppenleitung - was für Strukturen sind notwendig und welche Konzepte helfen?
53° NORD Jahrestagung für Sozialdienste

Eine Vermittlung in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung oder auf betriebsintegrierte Arbeitsplätze ist für Werkstätten spätestens seit dem BTHG ein klar definierter Auftrag. Ursprünglich war nur die Vorbereitung zur Vermittlung als Aufgabe festgeschrieben, heute steht dieses Ziel im Fokus vieler Interessensgruppen und dient als Gradmesser für gute oder schlechte Arbeit. Werkstätten, die sich Erfolge bei der Vermittlung ernsthaft auf ihre Fahne schreiben wollen, müssen sich überlegen, wie sie die neue Zielstellung konzeptionell über Abläufe, Zuständigkeiten, Kompetenzen und Ressourcen definieren und auf welche Methoden sie bei der Vermittlung zurückgreifen.

Diese Fachtagung diskutiert die Frage, wie der Wandel erfolgreich wird. Was muss geklärt und neu definiert werden? Wann und warum sind eindeutige Regelungen notwendig und wie können die Inhalte und Strukturen aussehen? Wie schafft man es, dafür ausreichend Ressourcen zur Verfügung zu stellen? Da Öffnung und Durchlässigkeit für Werkstätten auf Dauer zentrale Themen bleiben werden, sind der Austausch und die Diskussion über gute Konzepte und funktionierende Strukturen der Vermittlung unerlässlich – letztlich auch für den wirtschaftlichen Erfolg des Reha-Angiese Fachtagung diskutiert die Frage, wie der Wandel erfolgreich wird. Was muss geklärt und neu definiert werden? Wann und warum sind eindeutige Regelungen notwendig und wie können die Inhalte und Strukturen aussehen? Wie schafft man es, dafür ausreichend Ressourcen zur Verfügung zu stellen? Da Öffnung und Durchlässigkeit für Werkstätten auf Dauer zentrale Themen bleiben werden, sind der Austausch und die Diskussion über gute Konzepte und funktionierende Strukturen der Vermittlung unerlässlich – letztlich auch für den wirtschaftlichen Erfolg des Reha-Angbobots.

Ort: Hoffmanns Höfe, Frankfurt am Main
Kontakt: info@53grad-nord.com
Email: verasnstaltung@53grad-nord.com
URL: http://www.53grad-nord.com
Apr 10, 2019- Apr 11, 2019
Tagung zur Archivierung
Zielgruppe: Fachlich verantwortliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Werkstätten im Bereich der Digitalisierung und Archivierung.

Thema: Vorstellung und Erarbeitung des Model CANVAS

Darüber hinaus runden der Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern sowie eine Besichtigung des Scanbereichs der Reha Werkstatt Oberrad die Veranstaltung ab.

Ort: Frankfurt am Main
Kontakt: Frau Peth 0561 475966 35 peth@gdw-mitte.de
Email: fortbildung@gdw-mitte.de
URL: http://www.gdw-mitte.de
Apr 11, 2019- Apr 12, 2019
7. Eichstätter Fachtagung "Ökonomie & Management der Sozialimmobilie"
Auch in diesem Jahr wird an der Katholischen Universität in Eichstätt die Tagung "Ökonomie und Management der Sozialimmobilie" stattfinden.

Wir starten am Donnerstag, 11. April 2019 ab 12:30 Uhr und beenden die Tagung am Freitag, 12. April 2019 um 13:00 Uhr mit dem legendären Weißwurstessen.

Die Themen drehen sich um Hospitality, Gebäudebetrieb 2.0, Energieeffizienz, Plattformökonomie, steuerrechtliche Probleme und alternative Finanzierungsformen – jeweils bezogen auf unser gemeinsames Thema "Sozialimmobilie".

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen oder auf ein Kennenlernen und auf eine interessante Tagung in Eichstätt.

Der Anmeldeschluss ist der 11. März 2019.

Ort: Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Priesterseminar
Kontakt: Anita Mittermeier-Breitner | Tel. 08421 9321673 | Fax 08421 93216730
Email: anita.breitner@ku.de
URL: http://www.ku.de/swf/ncs
Apr 13, 2019- Apr 19, 2019
Bildungsreise für Fach- und Führungskräfte der Behindertenarbeit nach Israel
Mit unser Partnerorganisation Shekulo Tov bieten wir eine professionelle Bildungsreise nach Israel an. Lernen Sie das „Integrative Modell” kennen, mit dem Shekulo Tov eine Vermittlungsquote von über 25 Prozent von Werkstätten für Menschen mit Behinderung auf den ersten Arbeitsmarkt erreicht.

Die Reiseleitung findet in englischer Sprache statt.

Inklusion im Sozialraum, beginnend am ersten Tag der Rehabilitation. Das integrative Modell als Methode des „Niederreißens der Werkstattmauern und die Veränderung der beschützenden Einrichtung hin zur integrativen Organisation“. Sie lernen das „Integrative Modell“ und Shekulo Tov als ganzheitlichen Anbieter kennen, der Menschen nicht nur in der Werkstatt, sondern auch in ihrer beruflichen Weiterentwicklung umfassend begleitet.

Den genauen Ablaufplan finden Sie auf der Homepage von Campus.

Apr 29, 2019
Frauenbeauftragte Ein Workshop für Unterstützerinnen
Das Seminar

Seit 2017 wurden im Zuge des Bundesteilhabegesetzes in den Werkstätten für behinderte Menschen Frauenbeauftragte gewählt.

Nun sind viele Frauenbeauftragte gewählt. Jetzt geht es erst richtig los.
Damit auch eine Frau mit Lernschwierigkeiten ihre Rolle als Frauenbeauftragte gut wahrnehmen kann, hat sie ein Anrecht auf eine Unterstützerin. Zu den Aufgaben der Unterstützerin zählen beispielsweise Hilfe am Computer, das Anfertigen von Gesprächsnotizen sowie Erläuterungen von schwierigen Sachverhalten in einer einfachen Sprache und die Unterstützung bei eigenen Veranstaltungen.

Auch für die Unterstützerin ist ihre Rolle neu und oft mit vielen Unsicherheiten besetzt. Die Unterstützerinnen benötigen ebenso wie die Frauenbeauftragten Schulung, um die Frauenbeauftragte zuverlässig unterstützen zu können.

Daher bieten wir einen Workshop explizit für die Unterstützerinnen von Frauenbeauftragten an.

Ort: Campus der gpe Mainz gGmbH Galileo-Galilei-Straße 9a 55129 Mainz
Kontakt: Campus der gpe Galileo-Galilei-Straße 9a 55129 Mainz Telefon: 06131 66940-32
Email: campus@gpe-mainz.de
URL: https://campus.gpe-mainz.de/


<< Zurück