Panorama 20.02.09
Software als Spende für BAG WfbM-Mitglieder
Stifter-helfen.de will Non-Profit-Organisationen zu neuester Informationstechnologie verhelfen und dabei die Betriebskosten zu senken. Dahinter steht das TechSoup Global IT-Spendenprogramm. Das Angebot stammt vom Stiftungszentrum „Stifter für Stifter“ in Partnerschaft mit TechSoup Global und den IT-Stiftern SAP, Cisco Systems und Microsoft. Es bietet gemeinnützigen Organisation Zugang zu den Produktspenden der IT-Unternehmen. Non-Profit-Organisationen sparen bis zu 96 Prozent der marktüblichen Verkaufspreise, da sie lediglich eine geringe Verwaltungsgebühr zur Deckung der administrativen Kosten des Spendenprogramms entrichten. Ein Beispiel: Damit kostet ein aktuelles Office Professional Paket (2003 oder 2007) zur Zeit 15 Euro.

Das Stiftungszentrum vermittelt auf der Internet-Plattform www.stifter-helfen.de externer Link derzeit die Auswahl aus mehr als 130 Produkten.

Um eine IT-Spende zu erhalten, müssen sich gemeinnützige Werkstätten lediglich auf der Webseite www.stifter-helfen.de externer Link registrieren, Fragen zu ihrer gemeinnützigen Tätigkeit beantworten und den Freistellungsbescheid per E-Mail oder als Fax einreichen.

Nach der Registrierung prüft das Stiftungszentrum die Förderberechtigung und informiert innerhalb von fünf Tagen automatisch per E-Mail darüber, für welche IT-Stifter die Organisation förderberechtigt ist. Für die Bestellung aus dem Produktkatalog fällt lediglich die erwähnte geringe Verwaltungsgebühr an, die circa 4 Prozent vom offiziellen Verkaufspreis beträgt (zum Beispiel kostet Microsoft Office Professional Plus 2007 derzeit 15 Euro) und die Verwaltungskosten bei der Bereitstellung des Programms decken soll.

Nach Eingang der Verwaltungsgebühr wird die Bestellung an den entsprechenden IT-Stifter weitergeleitet, der sich dann um die Auslieferung der Produkte kümmert.

Das von den IT-Stiftern zur Verfügung gestellte Volumen deckt einen Großteil des IT-Bedarfs gemeinnütziger Werkstätten ab. So stellt Microsoft gemeinnützigen Organisationen in einem Zweijahreszeitraum 6 Titel á 50 Lizenzen zur Verfügung. Dabei kann eine Organisation insgesamt zwei Bestellungen tätigen (eine pro Jahr) um das Volumen von insgesamt 300 Lizenzen auszuschöpfen.

Nonprofits, die IT-Spenden von Cisco erhalten wollen, können pro Fiskaljahr (1. Juli - 30.Juni) eine Bestellung tätigen. Dabei darf der Bestellwert die Verwaltungsgebühr von 800$ USD (≈ 585 Euro) nicht überschreiten. Nur diejenigen Einrichtungen können von Cisco eine Förderberechtigung erfahren, deren durchschnittliches jährliches Gesamtbudget unter 7.500.000 $ USD (≈ 5.500.000 Euro) liegt.

Zusammenfassend lässt sich der Weg zur IT-Spende für Mitglieder der Bundesarbeitsgemeinschaft in fünf Schritten darstellen.
  1. Registrieren Sie Ihre Einrichtung
  2. Beantworten Sie eventuelle Nachfragen des Serviceteams
  3. Beantragen Sie Ihre IT-Spende
  4. Überweisen Sie die Verwaltungsgebühr
  5. Erhalten Sie ihre IT-Spende durch den jeweiligen IT-Stifter
Das Förderprogramm gibt es in den USA bereits seit 2002. 2006 wurde das Programm auf Großbritannien, Belgien und Polen erweitert. In den ersten beiden Monaten nach dem Programmstart in Europa konnten Softwarespenden in Höhe von über einer Million US-Dollar verteilt werden.

Das Stiftungszentrum Stifter für Stifter setzt sich für eine Kultur des Stiftens ein: Es informiert Interessenten über die Möglichkeiten des Stiftens, es stellt Stiftern günstigen Service zur Verfügung und es unterstützt Partner beim Aufbau eines eigenen Serviceangebots für Stifter. Somit bietet das Stiftungszentrum, das selbst ausschließlich von Stiftern getragen wird, vielfältige Hilfen, die das Stiften in Deutschland einfach machen.

Aktuell betreut das Stiftungszentrum 670 Stifter aus ganz Deutschland, von denen jeder pro Jahr im Durchschnitt 8.000 Euro an Vermögenserträgen und Spenden für die Lösung konkreter gesellschaftlicher Aufgaben einsetzt. Das Stiftungszentrum Stifter für Stifter besteht aus der gemeinnützigen, rechtsfähigen Stiftung Stifter für Stifter und deren Tochterfirma Stiftungszentrum.de Servicegesellschaft mbH.

Alle weiteren Informationen finden Sie auf www.stifter-helfen.de externer Link.

Einen Flyer zum Programm finden Sie >> hier <<

Den Produktkatalog können Sie >> hier << herunterladen.

Für offene Fragen kontaktieren Sie bitte das Serviceteam des Stiftungszentrums. Ihr Ansprechpartner ist Clemens Frede (clemens.frede@stiftungszentrum.de ).


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
ConSozial 2017
www.consozial.de
Kooperationspartner
www.curacon.dewww.solidaris.de www. ecclesia-gruppe.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)