Stellungnahmen 17.05.24
BAG WfbM
Am Freitag, den 17.05.2024, berät der Bundestag erstmals den Gesetzentwurf zum Berufsbildungsvalidierungs- und -digitalisierungsgesetz (BVaDiG), um ihn anschließend zur weiteren Beratung dem federführenden Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung zu überwiesen. Dazu positioniert sich die BAG WfbM in einer Stellungnahme. [mehr]
Stellungnahmen 10.04.24
BAG WfbM
Im Rahmen des Dialogprozesses zur Weiterentwicklung der Werkstätten hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales einen Aktionsplan für Übergänge aus den Werkstätten für behinderte Menschen auf einen inklusiven Arbeitsmarkt vorgelegt. Dazu positioniert sich die BAG WfbM in einer Stellungnahme. [mehr]
Stellungnahmen 21.02.24
BAG WfbM
Die BAG WfbM hat sich grundsätzlich zur Weiterentwicklung der Leistungen der beruflichen Bildung in Werkstätten positioniert. [mehr]
Stellungnahmen 17.02.23
Die BAG WfbM hat sich kürzlich an zwei öffentlichen Konsultationen zum Vergaberecht beteiligt. Dabei handelt es sich zum einen um die Konsultation zur Tariftreue bei öffentlichen Aufträgen des Bundes und zum anderen um die Konsultation zum sogenannten Vergabetransformationspaket. [mehr]
Stellungnahmen 13.02.23
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat einen Entwurf zur Verordnung zur Ausgestaltung des Hilfsfonds des Bundes für Rehabilitation und Teilhabe vorgelegt. [mehr]
Stellungnahmen 06.12.22
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat einen Referentenentwurf zum Gesetz zur Förderung eines inklusiven Arbeitsmarkts vorgelegt. Mit dem Gesetz sollen Menschen mit Behinderungen darin unterstützt werden, einer Erwerbsarbeit nachgehen zu können. Die BAG WfbM hat sich zum Gesetzentwurf positioniert. [mehr]
Stellungnahmen 30.09.22
Logo, Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e. V., Single, ohne Unterzeile
Die BAG WfbM hat Vorschläge für ein zukunftsfähiges Entgeltsystem veröffentlicht. Sie sind das Ergebnis eines zweijährigen verbandsinternen Prozesses. Im Jahr 2019 hat der Deutsche Bundestag die Bundesregierung aufgefordert innerhalb von vier Jahren zu prüfen, wie ein transparentes, nachhaltiges und zukunftsfähiges Entgeltsystem entwickelt werden kann.
Bild: © BAG WfbM e. V.
[mehr]
Stellungnahmen 26.09.22
Die BAG WfbM hat sich mit der Forderung an die Politik gewendet, noch vor Inkrafttreten des Infektionsschutzgesetzes am 1. Oktober eine Anpassung der gesetzlichen Regelungen vorzunehmen und dabei auf die gravierendsten Fehlentwicklungen hingewiesen. [mehr]
Stellungnahmen 07.03.22
Ukraine-Flagge mit Menschen, die sich an den Händen halten-
Die BAG WfbM und ihre Mitglieder sind erschüttert über den Krieg in der Ukraine. Werkstätten für behinderte Menschen unterstützen Aktivitäten zum Schutz von Menschen mit Behinderungen in der Ukraine, engagieren sich aber vor allen Dingen auch bei der Hilfe für geflüchtete Menschen. [mehr]
Stellungnahmen 08.12.21
Logo, Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e. V., Single, ohne Unterzeile

Der UN-Fachausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen hat seinen zweiten Entwurf der Allgemeinen Bemerkungen zu Artikel 27 der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) vorgelegt.
Bild: © BAG WfbM e. V.
[mehr]
Stellungnahmen 24.11.21
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat das Forschungsvorhaben „Studie zu einem transparenten, nachhaltigen und zukunftsfähigen Entgeltsystem für Menschen mit Behinderungen in Werkstätten für behinderte Menschen und deren Perspektiven auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt“ beauftragt. Zu diesem Forschungsvorhaben liegt der erste Zwischenbericht vor. Die BAG WfbM hat sich nun zum Zwischenbericht positioniert. [mehr]
Stellungnahmen 01.06.21
Martin Berg
Martin Berg, Vorstandsvorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM), bezieht in einem aktuellen Kommentar Stellung zu den Themen Werkstattentgelt und Mindestlohn.
Bild: © BAG WfbM/Ben Knabe
[mehr]
Stellungnahmen 23.04.21
Logo, Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e. V., Single, ohne Unterzeile
Zurzeit gibt es verstärkt Falsch-Informationen über die Arbeit und Ausrichtung der Werkstätten für behinderte Menschen. Der Fokus liegt hierbei auf der Entgeltsituation der Werkstattbeschäftigten.
Diese alternativen Fakten und verkürzten Darstellungen lassen wir nicht unwidersprochen. Die BAG WfbM stellt hier ihre ausführlichen Antworten auf die zurzeit kursierenden Behauptungen dar.
Bild: © BAG WfbM e. V.
[mehr]
Stellungnahmen 08.01.21
Logo, Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e. V., Single, ohne Unterzeile
Mit dem Teilhabestärkungsgesetz möchte die Bundesregierung die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am Leben in der Gesellschaft mit weiteren Maßnahmen stärken.
Bild: © BAG WfbM e. V.
[mehr]
Stellungnahmen 11.12.20
Logo, Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e. V., Single, ohne Unterzeile
Es liegt aktuell ein Entwurf einer Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) für Covid19-Impfungen vor. Die BAG WfbM hat sich dazu gegenüber dem Bundesministerium für Gesundheit und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales positioniert. Sie fordert, dass alle Menschen mit Behinderungen und das Personal in Einrichtungen der Eingliederungshilfe mit hoher Priorität Zugang zu Impfungen erhalten müssen.
Bild: © BAG WfbM e. V.
[mehr]
[ältere Nachrichten >>]



<< Zurück
Schichtwechsel
Die BAG WfbM in den Sozialen Medien
www.facebook.com/BAGWerkstaetten www.linkedin.com/company/bundesarbeitsgemeinschaft-werkst%C3%A4tten-f%C3%BCr-behinderte-menschen-e-v-bag-wfbm
Werkstatt ist mehr!
Werkstatt ist mehr
FAQs Bildungsrahmenpläne
FAQs zu den harmonisierten Bildungsrahmenplänen
Datenschutzhinweis
Alle E-Mails, die Sie an die geschäftlichen E-Mail-Adressen unserer Mitarbeiter senden, können aufgrund der vergebenen Leserechte zur Wahrung der berechtigten Interessen der verantwortlichen Stelle auch von der Geschäftsführung oder Vertretern gelesen werden. Bei der Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen den Postweg empfehlen.
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)