Europa 23.07.05
„Computerführerschein“ für Menschen mit Behinderungen in Österreich eingeführt
Weil der Mangel an geeigneten Schulungsunterlagen sowie an spezifischen Trainingsangeboten eine marktübliche Computerausbildung für behinderte Menschen in Österreich nahezu unmöglich machte, wurde in Zusammenarbeit u. a. der „Österreichischen Computer Gesellschaft“ und Microsoft Österreich das Modul zum „Computerführerschein“ für behinderte Menschen – ECDL barrierefrei – entwickelt.

Das Modul entstammt dem im Jahr 2003 gegründeten „ECDL barrierefrei“-Projekt und soll Menschen mit Behinderungen durch konkrete Unterstützung bei der IT-Ausbildung fördern und somit deren Integration in den Arbeitsmarkt und die Gesellschaft erleichtern. Weitere Informationen gibt es unter www.barrierefrei.ecdl.at externer Link



<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
Werkstatt ist mehr!
Werkstatt ist mehr
FAQs zur Corona-Pandemie
FAQs zum Coronavirus
Mehr BAG WfbM-Angebote
FAQs Bildungsrahmenpläne
FAQs zu den harmonisierten Bildungsrahmenplänen
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die