Bildung 13.03.18
5. Forum „SpZ/gFAB": Austausch über neue Prüfungsverordnung
Vom 20. bis 21. Februar 2018 fand in Kassel das 5. Forum zur Sonderpädagogischen Zusatzausbildung (SpZ)/geprüften Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung (gFAB) statt. Die Teilnehmer tauschten sich intensiv über die unterschiedlichen Qualifizierungsangebote aus.

Nach Inkrafttreten der neue Verordnung zum anerkannten Fortbildungsabschluss gFAB im Januar 2017 müssen sich Fortbildungsanbieter, zuständige prüfungsdurchführende Stellen sowie die Berufsbildungsausschüsse der Länder mit der neuen Prüfungsverordnung auseinandersetzen. Zu den dazu notwendigen Schritten gehören derzeit die Einrichtung von Prüfungsausschüssen und die Entwicklung geeigneter Qualifizierungsangebote.

Zu diesen Themen gab es auf dem 5. Forum einen intensiven Austausch von Anbietern der SpZ/gFAB sowie der für die Prüfung verantwortlichen Stellen der Länder.

Personalentwicklung in Werkstätten
Andrea Stratmann, stellvertretende Vorsitzende der BAG WfbM, führte in einem Impulsvortrag die Erwartungen von Leitungskräften an die Anbieter und Prüfungsausschüsse aus. Dabei wurde deutlich, dass erst ein wechselseitiges Verständnis von Prozessen und Geschäftsfeldern Bezüge zu den Alltagsanforderungen der Werkstätten herstellen kann. Die Fortbildung wird damit passgenauer. Stratmann plädierte zudem dafür, die gFAB als Bestandteil einer systematischen Personalentwicklung zu begreifen.

In einem zweiten Vortrag informierte Kirsten Vollmer vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) über die Erarbeitung einer neuen Orientierungshilfe zur Umsetzung der neuen Fortbildungsprüfungsverordnung.

Vernetzungsbedarf
Im Anschluss daran wurde in Arbeitsgruppen über die aktuelle Situation der SpZ/gFAB-Lehrgänge und die Ausgestaltung von Prüfungsausschüssen und Durchführungsverordnungen diskutiert. Im Mittelpunkt stand dabei immer die Frage, wie man sich Qualität und gemeinsame Standards geben kann. Sowohl bei den Anbietern als auch bei den prüfungsdurchführenden Stellen zeigte sich hier ein deutlicher Bedarf nach stärkerer Vernetzung und Austausch.

Die Veranstaltung wurde von 53° Nord In Kooperation mit der BAG WfbM e. V. organisiert. Das Format des SpZ/gFAB-Forums soll 2019 fortgeführt werden.




<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
FAQs Bildungsrahmenpläne
FAQs zu den harmonisierten Bildungsrahmenplänen
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)