Politik 27.04.18
Wachsam sein – BAG WfbM zur Kleinen Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion
Die BAG WfbM schließt sich der Position der Sozialverbände ausdrücklich an. Die BAG WfbM weist die Positionen der AfD-Fraktion entschieden zurück.
© Der Paritätische Gesamtverband
18 Sozialverbände haben in einer großformatigen Zeitungsanzeige externer Link die Bevölkerung zur Wachsamkeit aufgerufen. Die BAG WfbM schließt sich der Position der Sozialverbände ausdrücklich an. Wir weisen einen konstruierten Zusammenhang zwischen Behinderung, Inzest und Zuwanderung ebenso entschieden zurück wie die dieser Anfrage zugrunde liegende Haltung, Behinderung sei ein zu vermeidendes Übel.

Martin Berg, Vorstandvorsitzender der BAG WfbM, hat die Haltung des Verbandes bereits in seiner Rede auf dem Staatsempfang auf der Nürnberger Kaiserburg am Mittwoch, den 18. April 2018 im Rahmen der Werkstätten:Messe klar gemacht und sich deutlich positioniert: „Die Ausgrenzung und Abgrenzung von vermeintlichen Andersartigen oder Fremden sind unerträglich. Wir müssen sehr wachsam sein. Es werden heute wieder Gedanken formuliert und politisch prominent platziert, die noch vor Kurzem als undenkbar galten.“ In diesem Zusammenhang stellte er klar: Die BAG WfbM weist die Positionen der AfD-Fraktion nicht nur zurück, sondern wünscht auch keine Unterstützung oder Kooperation in anderen Belangen.

Die BAG WfbM distanziert sich entschieden von menschenverachtenden Positionen. Die umfassende Teilhabe von Menschen mit Behinderung sicherzustellen, ist unsere Aufgabe, unabhängig von Art, Schwere und Ursache der Behinderung oder Herkunft der Menschen.


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
FAQs Bildungsrahmenpläne
FAQs zu den harmonisierten Bildungsrahmenplänen
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)