Bildung 11.06.03
Neue Zusammenschlüsse von Werkstatträten - LAG WR in Baden-Württemberg, Initiative für eine BAG-Werkstatträte
Die Werkstatträte in Baden-Württemberg haben es als drittes Bundesland (neben Hessen und NRW) geschafft, einen Zusammenschluß auf Landesebene zu gründen. Mit tatkräftiger Unterstützung der LAG WfbM wurden in einer längeren Vorbereitungsphase alle Fragen mit Werkstatträten einerseits und den Werkstattleitungen andererseits diskutiert und abschließend geklärt. Am 26. Mai 2003 erfolgte nun die Gründungsversammlung, die Satzung wurde verabschiedet. Danach kann jeder Werkstattrat in der LAG Mitglied werden - die Werkstattträger zahlen den Mitgliedsbeitrag, der derzeit mit zwei Euro pro Beschäftigtem kalkuliert ist. Die LAG WR wird in 12 Regionen (Regionalgruppen) gegliedert, die dann eine|n Vorsitzende|n wählen werden; alle Vorsitzenden bilden gemeinsam den Vorstand der LAG WR; aus diesem Vorstand wird ein geschäftsführender Vorstand gewählt und ebenso zwei Stellvertretungen. Voraussichtlich wird der Vorstand eine halbe Assistenzstelle erhalten, die für fünf Jahre von Aktion Mensch finanziert werden soll.

Eine Initiative für einen Gründungskreis BAG-Werkstatträte hat sich auf einem Vorbereitungstreffen am 16. Mai 2003 in Marburg getroffen. Werkstatträte aus 16 Werkstätten haben erste Richtungsfragen diskutiert und begonnen einen Satzungsentwurf aufzustellen. So entspricht es einer gemeinsamen Vorstellung den Gründungskreis in Kassel anzusiedeln und dort in Anbindung an die ISL (Initiative Selbstbestimmt Leben), an People first und an die LAG der Hessischen Werkstatträte zu arbeiten. Zunächst soll am Satzungsentwurf weiter gearbeitet werden.


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
Werkstatt ist mehr!
Werkstatt ist mehr
FAQs zur Corona-Pandemie
FAQs zum Coronavirus
Mehr BAG WfbM-Angebote
FAQs Bildungsrahmenpläne
FAQs zu den harmonisierten Bildungsrahmenplänen
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die