Arbeitswelt 09.08.19
Robotik für Menschen mit Behinderungen
Wie kann eine Mensch-Roboter-Kollaboration in der Werkstatt oder im Inklusionsunternehmen konkret aussehen? Das will das Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation herausfinden.
Aktuell ermittelt das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) erstmalig bundesweit die Potenziale, die die Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) für Werkstätten und Inklusionsunternehmen bietet. Zu diesem Thema führt das Institut einen Workshop und eine Onlinebefragung durch.

Workshop
In Stuttgart können sich am Dienstag, den 24. September 2019 interessierte Verantwortliche aus Werkstätten und Inklusionsunternehmen zu möglichen Einsatzkonzepten für MRK informieren. Die Frage, wie MRK in der eigenen Einrichtung konkret ausgestaltet werden können, ist das Thema des Workshops. Im Mittelpunkt der Veranstaltung des Projekts AQUIAS stehen technische und arbeitsorganisatorische Fallbeispiele von MRK-Lösungen. Die Teilnehmenden ermitteln gemeinsam die Anforderungen an MRK, die in der Produktion und der Beschäftigtenstruktur der jeweiligen Einrichtung bestehen. Daraus werden passende Einsatzkonzepte abgeleitet, die für einzelne oder auch mehrere Einrichtungen relevant sind.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Plätze werden nach Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Pro Einrichtung können maximal zwei Personen teilnehmen. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier externer Link.

Onlineumfrage
Darüber hinaus können Interessierte noch bis zum 24. September 2019 an der Umfrage zur Ermittlung der Potenziale von MRK für Werkstätten und Inklusionsunternehmen teilnehmen. Darin können die Befragten Aufgaben in der Produktion identifizieren, die für den Einsatz von Mensch-Robotik-Kollaboration geeignet sind. Außerdem werden Gestaltungskriterien für Mensch-Roboter-Kollaborationen ermittelt, die für die jeweilige Einrichtung relevant sind. Die Onlinebefragung dauert etwa 20 Minuten. Teilnehmende erhalten einen kostenlosen Bericht zur Befragung sowie einen Überblick darüber, wo andere Werkstätten und Inklusionsunternehmen im Hinblick auf Mensch-Roboter-Kollaboration stehen.
Zur Befragung gelangen Sie hier externer Link.


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
FAQs Bildungsrahmenpläne
FAQs zu den harmonisierten Bildungsrahmenplänen
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
www.bagwfbm.de/page/werkstaettentag2020 www.werkstaettenmesse.de Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettentag.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)