Politik 11.05.20
Werkstatträte Deutschland und Starke.Frauen.Machen versenden Schreiben zur Entgeltsituation in Werkstätten für behinderte Menschen
Werkstatträte Deutschland sowie deren 16 Mitglieder, die LAG der Werkstatträte positionieren sich gemeinsam mit Starke.Frauen.Machen, dem Bundes-Netzwerk der Frauen-Beauftragten in Einrichtungen, in einem Schreiben an die Bundesminister Heil (Arbeit und Soziales) und Spahn (Gesundheit) zur Entgeltproblematik in Werkstätten.

Darin fordern sie eine unbürokratische und schnelle Lösung für die Werkstatbeschäftigten, die aufgrund der Betretungsverbote und damit dem Rückgang der Arbeitsergebnisse in Werkstätten vielerorts vor Kürzungen ihres Werkstattentgelts stehen.

Die BAG WfbM hat Politik und Behördenvertreter ebenfalls wiederholt auf die Entgeltsituation von Werkstattbeschäftigten hingewiesen und begrüßt die Initiative der Selbstvertretungsorgane.

Das Schreiben von Werkstatträte Deutschland sowie der 16 LAG der Werkstatträte und Starke.Frauen.Machen finden Sie hier. externer Link


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
FAQs Bildungsrahmenpläne
FAQs zu den harmonisierten Bildungsrahmenplänen
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen Werkstaetten:Messe 2021 www.werkstaettentag.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)